Am Vorabend des diesjährigen Muttertages starteten fast 900 Läuferinnen, Läufer und auch Walker beim 13.Schweriner Nachtlauf.
Bei diesem Lauf durch die Schweriner Innenstadt, entlang des Schweriner Schlosses und vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt, und einer tollen Stimmung ist die Stadtführung gratis. Neben der Streckenführung durch die Landeshauptstadt, überzeugte die Veranstaltung aber auch durch ihre beeindruckende Stimmung.
Mit dem Start und Zielbereich auf dem Markt, direkt vor dem Rathaus hatten die Organisatoren um Michael Kruse alles richtig gemacht. Eine tolle Stimmung und ein feierfreudiges Publikum trugen, bei lauem Sommerabendwetter,  die Aktiven durch die Altstadt auf die vier vorgegebenen Distanzen von 5 km, 10 km, 15 oder 20 Kilometern. Kinder-und Staffelläufe fanden im Rahmenprogramm ebenfalls  ihren Platz. Für die Clubläuferinnen und – läufer des Sportclubs Laage war die Veranstaltung aber nicht als ernster Wettkampf ausgeschrieben. Vielmehr ging es um den Spaß und die einmalige Gelegenheit, Schwerin organisiert und laufend bei Nacht zu erleben. Dabei kamen alle voll auf ihre Kosten.

Für die 15-jährige Sarah Kollatz war dieser Nachtlauf allerdings etwas ganz besonderes. In Begleitung ihrer Teamkameradin Jessica Kelm finishte die Schülerin ihren 1. 10 Kilometerlauf in soliden 1;06,40 Stunde.
Herausragend war der 4.Rang in der Gesamtwertung für Ole Reinholdt. Nach ganz starken 36,27 Minuten beendete der Laager Clubläufer das Rennen auf dem 2.Platz in der Hauptklasse der Männer.

SC Laage

Das Foto zeigt Sarah (li.) und Jessica im Ziel. Foto: Melanie Kollatz