Endlich: Saisonauftakt fĂŒr Greifswalder Handballer

Saisonauftakt fĂŒr Greifswalder Handballer

Die Vorfreude bei den Greifswalder Handballern ist riesig. Nach knapp elfmonatiger Pause startet das MĂ€nnerteam am kommenden Sonntag mit einem AuswĂ€rtsspiel beim Stralsunder HV 2 in die neue Saison. Der HC spielt wie die letzten Jahre in der MV-Liga, in der es VerĂ€nderungen im Spielmodus gab. So starten diese Saison zehn Teams in zwei Staffeln(Ost und West). Nach absolvierter Vorrunde werden die PlĂ€tze in einer Auf- bzw. Abstiegsrunde ausgespielt. Die Greifswalder treffen bis Anfang Dezember auf den Grimmen, Stavenhagener, GĂŒstrower und Stralsund.

Die HC-Heimspiele finden bis auf weiteres wieder in der Mehrzweckhalle statt.

Kader 1. MĂ€nner HC Vorpommern-Greifswald

Das Team um Torwart Max Surke durfte in den letzten Wochen drei neue Gesichter begrĂŒĂŸen

Die KaderlĂŒcken, die durch die AbgĂ€nge von David SchĂ€fer(Tor), Samer Elshehawi(Tor) und TorjĂ€ger Damian Mahlitz(3.Liga/ DHfK Leipzig) entstanden, konnten durch die Neuverpflichtungen von Stephan Hase(Tor), RĂŒckraumspieler Carl Mertins(HSV Insel Usedom) und KreislĂ€ufer Rasmus Pedersen(DĂ€nemark) sehr gut aufgefangen werden. LeistungstrĂ€ger wie Christoph Schulz oder KreislĂ€ufer Moritz Willing gaben ebenfalls ihre Zusage fĂŒr eine weitere Spielzeit.

Trainer Ben Westphal ist optimistisch
Trainer Ben Westphal freut sich auf den Saisonstart

„NatĂŒrlich schmerzen die AbgĂ€nge. Es ist aber auch fĂŒr andere Spieler eine große Chance mehr Verantwortung zu ĂŒbernehmen. Die drei NeuzugĂ€nge passen super ins Team und werden uns weiterhelfen“  ist Westphal ĂŒberzeugt vom Kader.

Ein Platzierungsziel gibt es aktuell noch nicht:

„Nach dieser langen Pause sind wir erstmal froh, dass wir die Trainingseinheiten in einem guten Fitnesszustand und ohne schwerwiegende Verletzungen ĂŒberstanden haben. Aufgrund der Greifswalder Hallenproblematik war die Vorbereitung, in der wir wenig in der Halle trainieren konnten, etwas holprig. Deshalb geht es fĂŒr uns vorerst um die Weiterentwicklung unseres Spielsystems. Ich denke nach den ersten drei  Spielen wissen genauer wo wir stehen und können uns anschließend ein tabellarisches Ziel setzen.“

In Stralsund kann der HC bis auf die verletzten RĂŒckraumspieler Wessel(Reha) und Schulz(Knie) voraussichtlich auf alle Spieler zurĂŒckgreifen. Lediglich hinter dem Einsatz von Tom-Ole Bach steht noch ein Fragezeichen.

Linksaußen Patrick Kleiner ist optimistisch:

„Wir sind gut vorbereitet und wollen mit einem guten GefĂŒhl in die Saison starten. Dennoch liegt die Favoritenrolle bei den routinierten Stralsundern. Spielen wir diszipliniert und halten dagegen, dann wird es eine enge Partie mit offenem Ausgang.“

 

Das erste Heimspiel findet eine Woche spÀter statt. Der Stavenhagener SV ist am Samstag, 18.09. um 18 Uhr zu Gast in der Mehrzweckhalle(Schönwalde-Center).

 

Verein ….

Reklame

Scroll to Top