Abendlauf peilt beeindruckendes Rekordergebnis an

Mit richtig guten Nachrichten konnte der Chef des SchuhsportfachgeschĂ€ftes aus der Rostocker City, Peter Gohlke, die Einrichtungs-und Pflegedienstleitung des Hospizes am SĂŒdstadtklinikum der Hansestadt Rostock, Ivonne Fischer, in den zurĂŒckliegenden Tagen ĂŒberraschen. Wenn am 17. August 2022 der 9. City-Sport Abendlauf, um 18.00 Uhr, in Rostocks „grĂŒner Lunge“, im Barnstorfer Wald, gestartet wird, werden nach derzeitigem Stand mindestens 600 Ausdauersportler starten und damit schon jetzt fĂŒr eine beeindruckende Spendensumme sorgen. Denn genau so viele Menschen haben sich bereits im LaufsportfachsportgeschĂ€ft in der Langen Straße/Ecke PĂ€dagogienstraße angemeldet und gegen Abgabe des Startgeldes von 10,00 Euro, das in vollem Umfang als Spende weitergereicht wird, ein tolles Funktionslaufshirt der Marke New Line empfangen. Frau Fischer berichtete im Zuge des Arbeitstreffens, dass das stationĂ€re Hospiz mit seinen zehn Einzelzimmern, in dem Schwerstkranke und Sterbende aufgenommen werden, eine Unterkunft fĂŒr Menschen ist, die durch eine unheilbare Krankheit in ihre letzte Lebensphase gekommen sind und zu Hause nicht umfassend versorgt werden können.

Peter Gohlke und Ivonne Fischer (re.) bei der PrÀsentation des Eventshirts. Foto: Gohlke

Neben einer fachkundigen palliativpflegerischen und palliativmedizinischen Versorgung und einer kompetenten liebevollen Begleitung sollen die Bewohner und deren Angehörige die Möglichkeit haben, ihren ganz normalen Alltag zu leben. Die Spendensumme, die an das Hospiz fließt, hilft bei der Finanzierung der laufenden Ausgaben und der kleinen und großen WĂŒnsche in der Hospiz-Arbeit. 95 % der von den Kranken- und Pflegekassen anerkannten Kosten des Hospiz-Aufenthaltes eines Bewohners erstatten die Kassen, 5 % und alle darĂŒber hinaus anfallenden Kosten muss das Hospiz ĂŒber Spenden finanzieren. Ein wichtiger Fakt ist auch, dass die Bewohner selbst keinen Eigenanteil leisten mĂŒssen. Ein Ausdauersportler der Laager Laufgruppe – der Verein unterstĂŒtzt den Abendlauf und sein caritatives Ziel von Beginn an – brachte es auf den Punkt, als er bemerkte: “Engel muss es wohl geben, denn schon in der Bibel wird auf sie hingewiesen, wenn wir im 91.Psalm lesen: “Denn er hat seinen Engeln befohlen ĂŒber dir, dass sie dich behĂŒten auf allen deinen Wegen.“ Und oft sind uns diese Engel nĂ€her als wir glauben. Zum Beispiel in der Hospizarbeit, die gelegentlich, fast unverhofft UnterstĂŒtzung von so vielen uneigennĂŒtzigen, engagierten Menschen bekommt.“

ast

Scroll to Top