Torsten Schroiff von der Spielgemeinschaft Rostock Grizzlys/Wismar Vikings zum bisherigen Verlauf der Mecklenburg-Vorpommern-Baseball-Liga 2017

Die Baseball-Saison 2017 hat in Mecklenburg-Vorpommern längst begonnen. Zurzeit führen die Schwerin Diamonds vor den Greifswald Baltic Mariners und den Rostock Bucaneros. Am 23.September steht dann fest, wer alter oder neuer Baseball-Titelträger in M-V ist.

Auch international ging es in puncto Baseball bereits „hoch her“. Bei den „World Baseball Classics“ im März 2017 setzten sich die USA vor Puerto Rico, Japan und den Niederlanden durch.

Im letzten Jahr, also 2016, ermittelten unter anderem auch die Frauen die Weltmeisterinnen im Baseball und im Softball. Bei den Baseballerinnen setzte sich Japan durch, bei den Softballerinnen waren die USA am besten.

Wie beurteilt nun Torsten Schroiff von der Spielgemeinschaft Rostock Grizzlys/Wismar Vikings das baseballsportliche Geschehen in M-V und darüber hinaus?!

MV-SPORT fragte nach

„Bisherige Saison mit Höhen und Tiefen…“

Torsten Schroiff über den bisherigen Verlauf der Saison 2017 in der MVBL, die Bildung der Spielgemeinschaft Rostock Grizzlys/Wismar Vikings, den Zuspruch des Sportnachwuchses zum Baseball, sportliche Ziele und das internationale Baseball-Geschehen

Frage: Die Mecklenburg-Vorpommern-Baseball-Liga (MVBL) ist in „vollem Gange“. Wie lautet ein persönliches Zwischen-Resümee?

Torsten Schroiff: Unser Team tut sich in diesem Jahr sehr schwer. Aber Höhen und Tiefen gibt es nun einmal ebenfalls im Sport. Nichtsdestotrotz denke ich, dass sich alle Teams wieder weiter entwickelt haben. Die Saison ist bereits schon jetzt sehr spannend. Es ist völlig offen, welches Team sich den Titel des Landesmeisters sichern kann.

Frage: Wie kam es eigentlich zur Bildung der Spielgemeinschaft Grizzlys/Vikings?

Torsten Schroiff: Wir mussten Ende 2016/Anfang 2017 leider viele Spielabgänge verzeichnen, meistens aus beruflichen Gründen. Dieses zu kompensieren, ist niemals leicht. Den Wismarern ging es letztes Jahr schon so, dort war es sogar so einschneidend, dass sie nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen konnten.

Es war dann ziemlich nahe liegend, dass wir uns in diesem Jahr eben zusammenschließen und gemeinsam in der Liga spielen.

Frage: Wie verlief die Entwicklung des Baseballsportes in M-V? Zufrieden mit dem Zuspruch bei den jungen Talenten?

Torsten Schroiff: Positiv ist auf jeden Fall, dass wir schon vier Nachwuchsteams in M-V haben, das ist ein wichtiger Schritt. Es sind auch schon die ersten Talente vom Nachwuchsbereich in die Erwachsenenteams gewechselt!

Natürlich können wir im Nachwuchsbereich nicht mit Fußball konkurrieren – ich denke jedes Team freut sich über weitere Jungs und Mädels, die Spaß auf eine andere Sportart haben. Einfach mal reinschnuppern bei den Rostock Grizzlys, Rostock Bucaneros, Schwerin Diamonds oder Greifswald Baltic Mariners.

Frage: Ein Blick zum internationalen Baseball… Wie beurteilen Sie die Ergebnisse der „World Baseball Classics“?

Torsten Schroiff: Die Ergebnisse zeigen eben, in welchen Ländern Baseball „groß“ ist und keine Randsportart ist. Es wäre wünschenswert, wenn Baseball auch in Deutschland noch viel populärer wird.

Vielen Dank, weiterhin bestes Engagement für den Baseball-Sport und maximale Erfolge dabei!

Die Fragen stellte Marko Michels.

Fotos (Rostock Grizzlys / Dank an Torsten Schroiff von den Rostock Grizzlys für die Bereitstellung der Fotos!): Impressionen zu den Rostock Grizzlys.