Bullen und M├╝cken auf dem Speiseplan

Am Dienstag, dem 29.11. hei├čt das Ziel der Ausw├Ąrtsfahrt Halle. Um 19.00 Uhr treten die Rostock Piranhas im Sparkassen Eisdom gegen den MEC Halle Saale Bulls an. Der Gegner steht mit 43 Punkten nach 24 Spielen auf dem siebten Platz der Tabelle. Das erste Aufeinandertreffen war ein spannendes Match, welches der Gegner leider knapp f├╝r sich entscheiden konnte (1:3). Vielleicht gelingt den Rostockern in der Ferne die ├ťberraschung.

In die Ferne geht es auch am Freitag. Zum zweiten Mal in dieser Saison wird das Team nach Essen reisen. Das gegnerische Team war noch nicht in der Rostocker Eishalle, obwohl dies ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Trainer der Piranhas, Sergej Hatkevitch bedeutete. Dieser leitet seit einigen Wochen die erste Mannschaft des ESC Moskitos Essen, nachdem man sich von Frank Petrozza als Chefcoach getrennt hatte. Die Moskitos verloren die letzten sechs Spiele in Folge und stehen derzeit mit 23 Punkten nach 23 Spielen auf dem 12. Platz. Anbully ist um 20.00 Uhr.

Die Piranhas konnten beim Tabellenletzten zwei Punkte erk├Ąmpfen, stehen mit 14 Punkten immer noch auf Platz 14. Leider ist der Abstand auf Platz 13 schon auf sieben Punkte gewachsen. Am zweiten Advent hat das Team um Headcoach Christopher Stanley spielfrei und wird die Zeit hoffentlich gut nutzenÔÇŽ

Text: Susann Ackermann, REC

Scroll to Top