Neunzehnte nationale Meisterschaft für den Schweriner Frauen-Volleyballsport

Volleyball in Schwerin. M.M.

Stuttgart/Schwerin (MM/pb): Es ist vollbracht! Die Volleyball-Damen des Schweriner SC machten   mit dem Auswärtssieg am gestrigen 28.April 2018 gegen Allianz MTV Stuttgart ihren 19.nationalen Titel perfekt. Nach dem 3:2 am 21.April in Stuttgart und dem 3:0 am 25.April in Schwerin mußte das Team  aus Stuttgart in eigener Halle erneut die spielerische und mentale Stärke der Landeshauptstädterinnen aus M-V in der „Best of Five“-Final-Serie anerkennen.

Der Spielfilm für die Partie war folgender:

Der Schweriner SC (einschließlich des Vorgänger-Vereines SC Traktor Schwerin) gewannen damit neben den damaligen DDR-Meisterschaften 1976, 1977, 1980, 1981, 1982, 1983 und 1984 auch die Deutschen Meisterschaften 1995, 1998, 2000, 2001, 2002, 2006, 2009, 2011, 2012, 2013, 2017 und nun 2018.

Rückblick auf die Saison 2017/18 für den SSC

Die Saison 2017/18 war für den SSC damit wieder eine erfolgreiche. Zunächst wurde der Super-Cup gegen Stuttgart errungen. Nach der Hauptrunde in der ersten Bundesliga waren sie mit 48 Punkten Dritter hinter Allianz MTV Stuttgart bzw. dem Dresdner SC. In den Playoffs gab es dann den Schweriner Durchmarsch: mit 3:0/3:0 gegen den USC Münster im Viertelfinale und mit 3:0/3:1 gegen den Dresdner SC im Halbfinale. Und nun die drei Finalsiege gegen die Stuttgarterinnen.

Im DVV-Pokal 2017/18 schafften die SSC-Mädels zunächst zwei Siege, im Achtelfinale gegen USV Jena 3:0 und im Viertelfinale gegen die Roten Raben Vilsbiburg mit 3:0. Im Halbfinale verloren sie dann gegen den Dresdner SC, der sich am Ende den DVV-Pokal 2018 gegen Wiesbaden sicherte, unglücklich mit 2:3.

Auch im Europapokal beeindruckte die Mannschaft des SSC, erreichte im CEV-Cup nach Siegen gegen Rocheville Le Cannet (Frankreich, 3:1/3:1) in der ersten Runde, gegen Chimik Juschne (Ukraine, 3:0, 3:1) im Achtelfinale und gegen VBC Casalmaggiore (Italien, 3:0, 3:1) im Viertelfinale die Runde der besten Vier. Dort hatten die Schwerinerinnen gegen die späteren Cup-Siegerinnen von Eczacibasi Istanbul letztendlich keine Chance, zweimal setzte es ein 0:3 gegen eine der besten Klub-Mannschaften der Welt. Dennoch – auch im Europapokal 2017/18 war der SSC klasse.

Vor 40 Jahren…

Vor genau 40 Jahren, 1978, gewannen die Schwerinerinnen übrigens den renommiertesten Wettbewerb im Volleyball-Europapokal, den Europapokal der Landesmeisterinnen, die heutige Champions League. Damals triumphierte der SC Traktor Schwerin vor NIM-SE Budapest (Ungarn), Start Lodz (Polen) und Savoia Alzano Lombardo (Italien).