DJM in Essen: Gold, Silber und zweimal Bronze f├╝r Schweriner Ruderjugend

Gro├čer Jubel bei der Schweriner Ruderjugend: Bei den Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften U17/U23 holte Emma Sander (U19) im Vierer mit Steuerfrau in einer Renngemeinschaft mit der L├╝becker RG, dem RC Potsdam und dem Landesruderverband Schleswig-Holstein in einem spannenden Rennen die Goldmedaille und ist damit Deutsche Meisterin. Nach 1.500 Meter ├╝bernahm ihr Vierer die F├╝hrung, baute diese bis zum Ziel immer weiter aus und fuhr mit fast zwei Bootsl├Ąngen Vorsprung ├╝ber die Ziellinie. Insgesamt hatten 1.930 junge Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland auf dem Baldeneysee in Essen um die begehrten Titel gek├Ąmpft.

Max Goede (U23) von der SRG sicherte sich im Achter in einer Renngemeinschaft mit dem Dresdner RV, Dresdner RC, Stralsunder RC, RV M├╝nster, RC Allemannia und dem Donau-RC Ingolstadt die Silbermedaille. Im Vierer mit Steuermann holte er in einer Renngemeinschaft mit dem WSV Honnef, SC Magdeburg, RC Potsdam, RC Rapid Berlin e.V. Bronze.

Birk L├╝bbert (U19) von der SRG erk├Ąmpfte im Vierer mit Steuermann in einer Renngemeinschaft mit der L├╝becker RG, dem SC Magdeburg und Alt-Werder Magdeburg Bronze. Am Ende fehlten nur zwei Sekunden auf Gold. Im Achter in einer Renngemeinschaft mit dem RV Wandsbek, der L├╝becker RG, der Berliner RC, dem Landesruderverband Mecklenburg-Vorpommern, dem RC Potsdam, der RG HANSA e. V. und dem RV an den Teichwiesen, Hamburg, erruderte er den f├╝nften Platz.

Doppelvierer der SRG in Essen | Foto: ┬ę Silvia Jacob

ÔÇ×Mich freut das ungemein f├╝r die drei. Die vielen Stunden Training haben sich gelohntÔÇť, sagte Trainer Ren├ę Flaschmann. ÔÇ×F├╝r Emma Sander und Birk L├╝bbert ist das eine Motivation im zweiten A-Junioren-Jahr den Sprung zur WM zu schaffen. Bei Max Goede werden wir sehen, was diese Saison noch bringt und hoffen weiterhin auf internationale Starts von ihmÔÇť, so Flaschmann.

Die B-Juniorinnen und B-Junioren der Schweriner Rudergesellschaft konnten in Essen wichtige Erfahrungen sammeln. Hugo und Leo Jacob (U17) fuhren im Doppelzweier im B-Finale zu einem souver├Ąnen Sieg. Im Einer beendete Sofiia Popovych (U17) die DJM mit einem sechsten Platz im B-Finale. Annika Drews (U17) fuhr im Leichtgewichts-Einer in einem spannenden B-Finale als Dritte ├╝ber die Ziellinie und beendete die DJM mit einem neunten Platz. Der B-Junioren Doppelvierer konnte sich trotz Trainingsr├╝ckstands mit zwei ├╝berzeugenden Rennen f├╝r das A-Finale qualifizieren. Hier kam der Vierer leider nie in den Rhythmus, der n├Âtig gewesen w├Ąre, um ganz vorne mitzurudern. Dennoch k├Ąmpften die vier um Steuermann Eddi Flack bis zum Schluss und fuhren knapp geschlagen als Sechste ├╝ber die Ziellinie.

Hugo und Leo Jacob im Doppelzweier | Foto: ┬ę Silvia Jacob

ÔÇ×Die jungen Athletinnen und Athleten haben die Erwartungen voll erf├╝llt und teilweise sogar ├╝bertroffenÔÇť, freute sich Trainer Ren├ę Flaschmann. ÔÇ×Gro├če Teile des Teams k├Ânnen n├Ąchstes Jahr noch einmal im B-Bereich starten. F├╝r viele von ihnen war es die erste gro├če Meisterschaft. Sie haben viele Erfahrungen gesammelt. Wir freuen uns deshalb auf die kommende Saison, denn schon jetzt haben wir zur vorderen H├Ąlfte der Startfelder geh├ÂrtÔÇť, so Flaschmann.

Nach oben scrollen