Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat am Mittwoch sein komplettes Team für die Europameisterschaften in Berlin (6. bis 12. August) bekanntgegeben. Mit 128 Athleten (66 Männer und 62 Frauen) ist die DLV-Mannschaft groß wie nie zuvor bei kontinentalen Titelkämpfen und mit fünf Titelverteidigern, einem Weltklasse-Trio im Speerwurf und weiteren Top-Athleten stark aufgestellt für die Heim-EM.

„Wir haben nicht nur ein sehr großes, sondern aus meiner Sicht auch ein sehr ambitioniertes Team, das um jeden einzelnen Zentimeter kämpfen und die Zuschauer bei der EM in Berlin begeistern wird“, sagte der Leitende Direktor Sport, Idriss Gonschinska, zur Nominierung. Angeführt wird die Mannschaft von den aktuell drei besten Speerwerfern der Welt Olympiasieger Thomas Röhler (LC Jena), Weltmeister Johannes Vetter (LG Offenburg) und dem Deutschen Meister Andreas Hofmann (MTG Mannheim), die in der bisherigen Saison mit ihren 90-Meter-Würfen beeindruckten. Auch fünf Europameister und damit Titelverteidiger von Amsterdam (Niederlande) sind nominiert: Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl (SC DHfK Leipzig), Dreisprung-Ass Max Heß (LAC Erdgas Chemnitz), Hürdensprinterin Cindy Roleder (SV Halle), Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) und Kugelstoßerin Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge). Mit den Mehrkämpfern Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt) sowie Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01) sind weitere Medaillengewinner der letzten Weltmeisterschaften am Start.

Im Diskuswurf konnte sich neben Olympiasieger Christoph Harting (SCC Berlin) und dem Olympia-Dritten von Rio Daniel Jasinski (TV Wattenscheid 01) auch London-Olympiasieger Robert Harting (SCC Berlin) für die EM qualifizieren. Der 33-Jährige wird in seinem letzten Karriere-Jahr vor heimischer Kulisse seinen Abschied von der internationalen Meisterschaftsbühne feiern. Das DLV-Team wird sich zur unmittelbaren EM-Vorbereitung im Leistungszentrum Kienbaum treffen. Die EM in Berlin beginnt am 6. August unter anderem mit der ausgelagerten Kugelstoß-Qualifikation der Männer auf der Europäischen Meile am Breitscheidplatz, die ersten Finals finden am 7. August im Olympiastadion statt.

MÄNNER

100 Meter: Kevin Kranz (Sprintteam Wetzlar), Julian Reus (LAC Erfurt Top Team), Lucas Jakubczyk (SCC Berlin)
200 Meter: Steven Müller (LG OVAG Friedberg-Fauerbach), Aleixo Platini Menga (TSV Bayer 04 Leverkusen), Robin Erewa (TV Wattenscheid 01)
400 Meter: Johannes Trefz (LG Stadtwerke München), Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth), Fabian Dammermann (LG Osnabrück)
4×100 Meter: Julian Reus (LAC Erfurt Top Team), Lucas Jakubczyk (SCC Berlin), Patrick Domogala (MTG Mannheim), Robert Hering (TV Wattenscheid 01), Michael Pohl (Sprintteam Wetzlar), Roy Schmidt (SC DHfK Leipzig)
4×400 Meter:
Johannes Trefz (LG Stadtwerke München), Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth), Fabian Dammermann (LG Osnabrück), Torben Junker (LG Olympia Dortmund), Manuel Sanders (SC Preußen Münster), Marvin Schlegel (LAC Erdgas Chemnitz)
800 Meter: Marc-Leo Reuther (Wiesbadener LV), Christoph Kessler (LG Region Karlsruhe), Benedikt Huber (LG Telis Finanz Regensburg)
1.500 Meter: Homiyu Tesfaye (LG Eintracht Frankfurt), Marius Probst (TV Wattenscheid 01), Timo Benitz (LG farbtex Nordschwarzwald)
5.000 Meter: Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen), Marcel Fehr (SG Schorndorf 1846), Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg)
10.000 Meter: Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen), Amanal Petros (SV Brackwede), Sebastian Hendel (LG Vogtland)
110 Meter Hürden: Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen), Erik Balnuweit (TV Wattenscheid 01), Alexander John (SC DHfK Leipzig)
400 Meter Hürden: Luke Campbell (LG Eintracht Frankfurt)
3.000 Meter Hindernis: Martin Grau (LSC Höchstadt/Aisch), Patrick Karl (TSV Ochsenfurt), Johannes Motschmann (LG Nord Berlin)
EM-Marathon Männer: Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg)
Marathon-Europacup Männer: Tom Gröschel (TC Fiko Rostock), Sebastian Reinwand (ART Düsseldorf), Marcus Schöfisch (lauftraining.com), Jonas Koller (LG Telis Finanz Regensburg), Philipp Baar (ART Düsseldorf)
20 Kilometer Gehen Männer: Christopher Linke (SC Potsdam), Nils Brembach (SC Potsdam), Hagen Pohle (SC Potsdam)
50 Kilometer Gehen Männer: Nathaniel Seiler (TV Bühlertal), Carl Dohmann (SCL Heel Baden-Baden), Karl Junghannß (LAC Erfurt TopTeam)
Hochsprung: Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen), Tobias Potye (LG Stadtwerke München), Eike Onnen (Hannover 96)
Stabhochsprung: Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken), Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen), Torben Laidig (LAV Stadtwerke Tübingen)
Weitsprung: Julian Howard (LG Region Karlsruhe), Maximilian Entholzner (1. FC Passau), Fabian Heinle (VfB Stuttgart 1893)
Dreisprung: Max Heß (LAC Erdgas Chemnitz)
Kugelstoß: David Storl (SC DHfK Leipzig)
Diskuswurf: Christoph Harting (SCC Berlin), Daniel Jasinski (TV Wattenscheid 01), Robert Harting (SCC Berlin)
Speerwurf: Thomas Röhler (LC Jena), Andreas Hofmann (MTG Mannheim), Johannes Vetter (LG Offenburg)
Zehnkampf: Arthur Abele (SSV Ulm 1846), Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), Mathias Brugger (SSV Ulm 1846)

FRAUEN:

100 Meter: Tatjana Pinto (LC Paderborn), Gina Lückenkemper (TSV Bayer 04 Leverkusen), Lisa-Marie Kwayie (Neuköllner SF)
200 Meter: Tatjana Pinto (LC Paderborn), Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim), Laura Müller (LC Rehlingen)
400 Meter: Nadine Gonska (MTG Mannheim)
4×100 Meter: Lisa-Marie Kwayie (Neuköllner SF Berlin), Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge), Keshia Kwadwo (TV Wattenscheid 01), Alexandra Burghardt (MTG Mannheim), Gina Lückenkemper (TSV Bayer 04 Leverkusen), Tatjana Pinto (LC Paderborn), Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim)
4×400 Meter: Hannah Mergenthaler (MTG Mannheim), Nadine Gonska (MTG Mannheim), Laura Müller (LC Rehlingen), Corinna Schwab (TV 1861 Amberg), Svea Köhrbrück (SCC Berlin), Karolina Pahlitzsch (SV Preußen Berlin), Sophia Sommer (TV Bahlingen)
800 Meter: Christina Hering (LG Stadtwerke München)
1.500 Meter: Diana Sujew (LG Eintracht Frankfurt), Hanna Klein (SG Schorndorf 1846), Caterina Granz (LG Nord Berlin)
5.000 Meter: Denise Krebs (TSV Bayer 04 Leverkusen), Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen)
10 000 Meter: Alina Reh (SSV Ulm 1846), Anna Gehring (ASV Köln), Natalie Tanner (LG Eintracht Frankfurt)
100 Meter Hürden: Cindy Roleder (SV Halle), Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01), Ricarda Lobe (MTG Mannheim), Franziska Hofmann (LAC Erdgas Chemnitz)
3.000 Meter Hindernis: Gesa-Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier e.V.), Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald), Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus), Jana Sussmann (LT Haspa Marathon Hamburg)
EM-Marathon Frauen: Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt), Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg)
Marathon-Europacup Frauen: Fabienne Amrhein (MTG Mannheim), Laura Hottenrott (TV Wattenscheid 01)
20 Kilometer Gehen Frauen: Emilia Lehmeyer (Polizei SV Berlin), Teresa Zurek (SC Potsdam), Saskia Feige (SC Potsdam)
Hochsprung: Marie-Laurence Jungfleisch (VfB Stuttgart 1893), Imke Onnen (Hannover 96)
Stabhochsprung: Jacqueline Otchere (MTG Mannheim), Stephanie Daubner (SSV Ulm 1846), Carolin Hingst (TV Nieder-Ingelheim)
Weitsprung: Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), Sosthene Taroum Moguenara (TV Wattenscheid 01), Alexandra Wester (ASV Köln)
Dreisprung: Kristin Gierisch (LAC Erdgas Chemnitz), Neele Eckhardt (LG Göttingen), Jessie Maduka (ART Düsseldorf)
Kugelstoß: Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge), Alina Kenzel (VfL Waiblingen), Sara Gambetta (SV Halle)
Diskuswurf: Claudine Vita (SC Neubrandenburg), Shanice Craft (MTG Mannheim), Nadine Müller (SV Halle)
Hammerwurf: Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt)
Speerwurf: Christin Hussong (LAZ Zweibrücken), Katharina Molitor (TSV Bayer 04 Leverkusen), Dana Bergrath (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Siebenkampf: Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt), Mareike Arndt (TSV Bayer 04 Leverkusen), Louisa Grauvogel (LG Saar 70)

Quelle: Peter Schmitt, DLV-Mediendirektor