Nachgefragt bei der Taekwondo-Union Mecklenburg-Vorpommern

Symbolfoto – Taekwondo

Das taekwondosportliche 2018 wird auch ereignisreich. Es standen bereits und stehen zahlreiche regionale, nationale und internationale Turniere auf dem Programm. In M-V findet im März bereits der 11.Starter-Cup in Greifswald statt. Der 14.Warnow-Cup im Mai wird dann ebenfalls ein Höhepunkt im Taekwondo-Sport in M-V. International betrachtet sind nach den 23.WM in Muju im letzten Jahr nun, 2018, die EM in Maribor ein Highlight.

Welche weiteren Herausforderungen gibt es im Taekwondo aber noch, speziell für M-V?

Nachgefragt bei der Taekwondo-Union Mecklenburg-Vorpommern (TUMV)

Theo Balz, Vizepräsident Kampf der TUMV, Martin Gabriel, Kampfrichterreferent Kampf, und Udo Amtsberg, Landestrainer Kampf, zu vergangenen und kommenden Herausforderungen im Taekwondo aus M-V-Blickwinkel

„Eine positive Entwicklung und gute Erfolge…“

Frage: Ein letzter Blick zurück… Wie verlief das Taekwondo-Jahr 2017 in M-V? Was waren die Höhepunkte?

Theo Balz/Martin Gabriel/Udo Amtsberg: Im letzten Jahr gab es einige Höhepunkte, Herausforderungen und Erfolge. So fanden Stützpunkttrainingseinheiten parallel in Anklam und Rostock (vierzehnmal) statt. Es konnten zwei Kaderlehrgänge angeboten werden. Die Landesmeisterschaft in Anklam wurden ausgerichtet. Des Weiteren wurden Turnierfahrten nach Hamburg zu den German Open und zum Internationalen Schleswig Holstein-Cup nach Kaltenkirchen (Erfolge dabei: zweimal Erster, einmal Zweiter, fünfmal Dritter) organisiert.

Auch zahlreiche sportliche Erfolge konnten gefeiert werden. Stefan Ulicnik von Kumgang Wismar wurde 2017 in Ochsenhausen Deutscher Meister in der Masterklasse eins der Herren über 80 Kilogramm. Vier Sportlern der TUMV erhielten zudem Einladungen der Deutschen Taekwondo-Union zur Kadersichtung nach Hamburg. Nur ein paar Beispiele von vielen…

Frage: Welche wichtigen Turniere und Meisterschaften in M-V und darüber hinaus gab und gibt es 2018?

Theo Balz/Martin Gabriel/Udo Amtsberg: Im Rahmen des Neujahrsturniers vom 19.Januar 2018 bis 20.Januar 2018 in Rostock fand der erste Kaderlehrgang statt. Vom 26.Januar 2018 bis 28.Januar 2018 standen folgend die Deutschen Meisterschaften der Jugend A und der Senioren in Düsseldorf auf dem Programm. Justin Rosenow erkämpfte sich dort den zweiten Platz bei der männlichen Jugend A in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm.

Und zwischen März 2018 und Juni 2018 geht es „nonstop“ mit den wichtigen Turnieren und Meisterschaften, auch für die Athletinnen und Athleten der TUMV, weiter: der Starter Cup am 10.März in Greifswald (Nachwuchs-Sichtung in MV), die German Open am 7./8.April in Hamburg, der Warnow Cup am 26.Mai in Rostock (Sichtung in MV) und die Ausrichtung der Landesmeisterschaft im Bereich Kampf im Juni in Anklam.

Zwei weitere Kaderlehrgänge im Rahmen des Osterlehrganges sind am 20./21.April  in Rostock angesetzt und der Herbstlehrganges am 20.Oktober in Anklam dürfte ebenfalls entsprechenden Zuspruch haben.

Außerdem sind Sichtungsturniere für den Kader-Nachwuchs im Rahmen des Hauptstadt-Pokals am 2.Juni in Gera und der Internationale Schleswig Holstein-Cup am 3.November in Kaltenkirchen wichtige sportliche Wettkämpfe.

Ein Sommertrainingslager und die Kaderbildung im Juli für die Wettkampfsaison 2018/2019, die Deutschen Meisterschaften der Jugend B, Junioren und Masters im Oktober, der Landesbreitensportlehrgang am 10.November in Anklam zur Vorbereitung auf Kup- und Dan-Prüfungen (Sichtung in MV) und sieben Stützpunkttrainingseinheiten parallel in Anklam und Rostock runden das taekwondosportliche Geschehen 2018 aus Sicht der TUMV ab.

Frage: Wie ist ansonsten die taekwondosportliche Entwicklung in M-V einzuschätzen? Wie viele aktive Taekwondois und Taekwondo-Vereine gibt es eigentlich in M-V?

Theo Balz/Martin Gabriel/Udo Amtsberg: Derzeit  gibt es zehn TKD-Vereine in M-V, die der TUMV angehören: jeweils ein Verein in Bergen, Stralsund, Greifswald, Anklam, Parchim, Güstrow bzw. in Wismar und drei Vereine in Rostock, darunter TURA Bremen e.V./Ortsgruppe Rostock mit insgesamt circa 600 Taekwondois. Wir, der Bereich Kampf der TUMV, versuchen das Angebot für die Sportler der TUMV breit aufzustellen und die Angebote stets weiter zu entwickeln, um den Transfer vom Breitensport in den ambitionierten Leistungssport auf Landes- und Bundesebene zu ermöglichen.

Aber auch Trainer und Kampfrichter müssen stets ihr Wissen auffrischen und diese Herausforderungen versuchen wir, mit entsprechenden Lehrgängen Sorge zu meistern.

Die ehrenamtliche Arbeit verlangt uns und unseren Familien viel ab, aber die positive Entwicklung und die damit einhergehenden wachsenden Erfolge – seit 2007 immer ein Podiumsplatz bei den Deutschen Meisterschaften sowie internationale Medaillen – sind Motivation und Lohn genug.

Letzte Frage: Was sind die internationalen Highlights im Taekwondo 2018?

Theo Balz/Martin Gabriel/Udo Amtsberg: Internationale Highlights für Kader-Sportlerinnen bzw. -sportler und Sportlerinnen bzw. Sportler der TUMV sind unter anderem der Pommern Open am 3.März in Swinemünde (Polen), die German Open am 7./8.April in Hamburg ( Das größte Turnier Deutschlands!), der Lomma Cup am 12./13.Mai in Schweden und der bereits erwähnte Internationale Schleswig Holstein Cup am 3.November in Kaltenkirchen.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für den Taekwondo-Sport in M-V!

M.Michels