Im Zuge eines Aktivwochenendes starteten Ausdauersportler des Sportclubs Laage und aktive Mitstreiter in das neue Wettkampfjahr. Im Stile eines Trainingslagers hieß es früh aufstehen, trainieren, gut essen und natürlich regenerieren. Das alles war auf Grund der örtlichen Gegebenheiten hervorragend möglich, denn die Ausdauersportler hatten in der Sportschule Güstrow Platz gefunden und damit die besten Möglichkeiten gepachtet. Als Kernthema hatten die Läuferinnen und Läufer die „Ernährung für Sportler – viel mehr als gutes Essen“ in den Mittelpunkt gestellt. Der inhaltsstarke Vortrag zum Thema präsentiert von Axel Stange, einem Mitarbeiter des Laufsportfachgeschäftes City Sport aus Rostock  und eine informative Abendveranstaltung des in der Szene gut bekannten Ultra-Läufers Roberto Brückmann rundeten die sportlichen Tage ab. Er berichtete von seinen erfolgreichen Teilnahmen aus dem vergangenen Jahr beim Zugspitz- Supertrail XL(81 km), dem GutsMuts-Rennsteiglauf (73,9 km) und dem Orobi Ultra Trail (140 km). Allerdings blieben die sportlichen Aktivitäten die Hauptinhalte des Wochenendes. Bei leichten Minusgraden wurden die Waldstücke und Wege um die Sportschule des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V. laufend erforscht, denn mitten in einem kleinen Waldstück  liegen die roten Backsteingebäude, deren Innenleben nach umfangreichen Renovierungsarbeiten neuesten Standard präsentieren.
Die dann noch verbliebene Zeit verbrachten die achtundzwanzig Sportlerinnen und Sportler gemeinsam mit guten Gesprächen, die sich immer wieder um den Laufsport und dessen Besonderheiten drehten. Neben den genannten Mitorganisatoren gilt abschließend der Sportschule des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Güstrow und dem Team des Sportschuhspezialisten City Sport aus Rostock um Peter Gohlke ein besonderer Dank.

SC Laage

Das Foto zeigt Teilnehmer des Aktivwochenendes. Foto: Heike Knabe