Die H-Boote kürten ihre Weltmeister. Foto: Pepe Hartmann

Die diesjährige Warnemünder Woche war geprägt von unterschiedlichsten Segelbedingungen. Der erste Teil zeichnete sich durch geradezu karibische Temperaturen, perfekten Segelwind und die berühmte Warnemünder Welle aus. Teil zwei gestaltete sich für die Segler dann ganz anders. Starker Wind und hohe Wellen von bis zu zwei Metern verhinderten an drei Tagen die Wettfahrten für die Jollenklassen. Lediglich die Seesegler konnten alle Wettfahrten ihrer Internationalen Deutschen Meisterschaft absolvieren. MVs Segler und Seglerinnen konnten sich insgesamt gut in Szene setzen. Eine Übersicht:

Platz 2 für Lutz Stengel und Frank Feller
Den 505er Europa Cup haben Jørgen und Jacob Bojsen-Møller gewonnen. Die Dänen führten das Feld der 39 Crews von Tag eins an. Mit zwei Punkten Abstand nach sieben Wettfahrten beendeten Lutz Stengel und Frank Feller (beide Rostocker Yacht-Club) das Event auf dem zweiten Platz.

Rostocker Crew gewinnt Rund Bornholm
Clemens Thamm gewann mit der „Blue Bird“ nach berechneter Zeit die ORC-Gesamtwertung der Langstreckenregatta Rund Bornholm. Die dreiköpfige Rostocker Crew benötigte mit ihrem modifizierten Vierteltonner vom Typ Hiddensee nach gesegelter Zeit insgesamt 2 Tage, 5 Minuten und 42 Minuten für die rund 270 Seemeilen. In der Yardstick-Gruppe mit 13 Startern hat Uta Ihlenburg vom Mecklenburgischen Yachtclub Rostock gewonnen.

Hermann und Schulz dominieren Mecklenburgische Bäderregatta
Nach berechneter Zeit war Peter Hermann (Akademischer Segelverein Warnemünde) mit der „Susi Seepferdchen“, einer First 36.7, Schnellster in der der ORC-Gruppe der Mecklenburgischen Bäderregatta. In der Yardstick-Wertung hat Michael Schulz aus Greifswald mit der X-362 „Ex & Hopp“ sowohl nach berechneter als auch nach gesegelter Zeit gewonnen. Insgesamt gingen 15 Boote an den Start der Mittelstreckenregatta.

Sieg für Ulli Kurfeld in der OK-Jollen-Regatta im Piraten
Ulli Kurfeld aus Wismar hat die OK-Jollen-Regatta der Warnemünder Woche mit 30 Teilnehmern gewonnen. Knapp hinter Kurfeld beendete Bo Petersen aus Dänemark das Event auf Platz zwei vor dem Schweden Benjamin Hammerö auf Platz drei. Der dreifache OK-Jollen-Weltmeister André Budzien aus Schwerin wurde Vierter.

Ines und Thomas Heldt werden Zweite
Die amtierenden Europameister Frieder Billerbeck und Julius Raithel (beide Segel-Verein Wedel-Schulau) gewannen die Warnemünder Woche im Piraten nach insgesamt sieben Wettfahrten. Ines und Thomas Heldt aus Teterow belegten Platz zwei. Dritte wurden Andreas und Martin Ebel aus Güstrow. Elf Piraten nahmen teil.

PM Warnemünder Woche / red