Internationales virtuelles Herbstsportfestival lÀsst Laager jubeln

Schon das in der Mitte des zurĂŒckliegenden Jahres durchgefĂŒhrte Sommerferiensportfestival begeisterte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Nachdem nun das sportliche BetĂ€tigungsfeld erweitert wurde, durfte sich das Organisationsteam ĂŒber noch mehr Zuspruch erfreuen. Denn das Internationale virtuelle Herbstsportfestival, das durch die Bewegungs-und Gesundheitsakademie (RAZ-Szczecin) organisiert wurde, erweiterte sein Angebot nicht unerheblich,  indem es auch Radsportler in das Wettkampfgeschehen aufnahm. „Außerdem ist in der aktuellen Situation der COVID-19-Pandemie ein virtuell ausgetragener Wettkampf die einzig sichere Möglichkeit fĂŒr leidenschaftliche Ausdauersportlerinnen und -sportler einer Wettkampfteilnahme,“ – erklĂ€ren die polnischen Veranstalter in Vorbereitung und Auswertung der Aktion.
Wie schon im Sommer hatten sich nicht wenige Laager Sportlerinnen und Sportler sehr offensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und zielgerichtet ihren persönlichen, virtuellen Wettkampf geplant und auch durchgefĂŒhrt, so dass mehrere sehr gute Ergebnisse in den einzelnen Endabrechnungen zu verzeichnen waren. Allen voran stand der 17-jĂ€hrige Ricardo Wendt. Er absolvierte seinen 5 Kilometer Lauf im Stadion und kann eine Siegerzeit von 16,22 Minuten vorweisen. Als Gesamtsieger ĂŒber die 10 Kilometer Distanz konnte Ole Reinholdt nach 38,54 Minuten ĂŒberzeugen. Die schnellste junge Dame auf dieser Distanz kam ebenfalls vom SC Laage. Die 15-jĂ€hrige Lena Pommerehne beendete ihren Lauf nach 47,06 Minuten. In die Siegerliste platzierte sich zudem der 55-jĂ€hrige Bernd JĂ€nike. Sein 20 Kilometer Radrennen beendete der Langlaufspezialist bei besten Ă€ußeren Bedingungen nach 38,54 Minuten. Insgesamt hatten sich 459 Aktive den vier ausgeschriebenen Disziplinen erfolgreich gestellt.

Als „Bester Verein“ durfte sich der SC Laage in der Endabrechnung zudem ĂŒber eine beeindruckende Plakette freuen, die sicherlich einen wĂŒrdigen Platz finden wird. Alle Teilnehmer wurden außerdem durch die RAZ-Szczecin mit Medaillen, MultifunktionstĂŒchern und Shirts geehrt.  Anzumerken bleibt, dass die Ruchowa Akademia Zdrowia mit Sitz in Szczecin /Polen einen virtuellen Wettkampf ins Leben gerufen hatte, der unter dem Motto stand „Kampf gegen COVIC-19 Pandemie und ihre Folgen in der Euroregion Pomerania“- „Fonds fĂŒr kleine Projekte Interreg VA Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Republik Polen. FĂŒr die  Umsetzung sind der polnische Verein der polnischen Gemeinden der Euroregion Pomerania e.V. (Lead Partner) und die Kommunalgemeinschaft Europaregion Pomerania e.V. (Projektpartner) zustĂ€ndig.

SC Laage

Die Fotos zeigen Laager Sportler nach ihren WettkÀmpfen und die Erinnerungsplakette. Fotos: SC Laage
Scroll to Top