Erfreuliche Nachrichten am Dienstagabend: Lenny Soccio wird mit sofortiger Wirkung das Amt des Cheftrainers bei den Piranhas ├╝bernehmen. Der REC kann damit die absolute Wunschl├Âsung als Nachfolger von Christopher Stanley pr├Ąsentieren.

Lenny Soccio, 55, ist einer der prominentesten Namen in der j├╝ngeren deutschen Eishockeygeschichte. In 490 DEL Spielen f├╝r die Wedemark und Hannover Scorpions brachte er es auf 484 Punkte. F├╝r die deutsche Nationalmannschaft absolvierte der Deutsch-Kanadier 40 Partien. Unter anderem ragte Soccio bei den Olympischen Spielen 2002 mit sechs Scorerpunkten heraus.

Soccio ist au├čerdem einer der profiliertesten Trainer in der Oberliga Nord. Unter anderem coachte er die Hannover Indians ├╝ber 5,5 Jahre erfolgreich. Zuvor arbeitete er f├╝r die Hannover Scorpions und Preussen Berlin als Cheftrainer.

Vorstand Tobias Mundt: ÔÇťLenny Soccio erf├╝llt zu 100 Prozent unser Profil. Er ist ein erfahrener Trainer und absoluter Eishockeyfachmann, dazu eine Autorit├Ąts- und Respektsperson, die mit jungen Spielern arbeiten kann. F├╝r die schwere Aufgabe, die wir f├╝r das Projekt Klassenerhalt l├Âsen m├╝ssen, ist er der beste Kandidat auf dem Markt. Wir freuen uns, dass wir ihn vom REC ├╝berzeugen konnten. Zugleich hat er uns in intensiven Gespr├Ąchen mit seinem absoluten Willen f├╝r diese Herausforderung ├╝berzeugt.ÔÇŁ

Lenny Soccio unterschreibt vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende.

Text: Hannes Hilbrecht, REC

Nach oben scrollen