Neunzehnte Box-WM in Hamburg erfolgreich begonnen

Halbweltergewichtler Artem Harutyunyan mit Auftaktsieg

Die 19.Box-WM der Herren vom 25.August bis 2.September in Hamburg haben aus deutscher Sicht erfolgreich begonnen. Auch Artem Harutyunyan (TH Eilbeck), der EM-Dritte 2013 und Olympia-Dritte 2016 jeweils im Halbweltergewicht, konnte schon jubeln.

Der ambitionierte Boxsportler, der von Michael Timm auch am Leistungszentrum in Schwerin trainiert wird, gewann seinen ersten WM-Kampf, im Achtelfinale, gegen den englischen Vize-Europameister von 2017, Luke McCormack, klar mit 5:0 Punkten. Im Viertelfinale trifft Artem Harutyunyan nun auf den Usbeken Iboljon Kholdarov.

In Artems Gewichtsklasse starten 24 Faustk├Ąmpfer aus 24 Nationen. Insgesamt treten in Hamburg 279 Boxsportler aus 85 L├Ąndern an.

Deutschland zum dritten Mal Gastgeber einer Herren-Box-WM

Hamburg ist zum dritten Mal Gastgeber von Amateur-WM im Herren-Boxen, die erstmals 1974 in Havanna ausgetragen wurden. 1982 fanden diese in M├╝nchen, die dritte Auflage, und 1995 dann in Berlin, die achte Auflage, statt.

Von 1982 nach 1995

In M├╝nchen 1982 stellte Kuba (5 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze) vor den USA (3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze) und der Sowjetunion (3 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze) die erfolgreichste Mannschaft. Und in Berlin 2005 waren erneut die Kubaner mit 4 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze am besten.

Auch die deutschen Faustk├Ąmpfer feierten vor heimischer WM-Kulisse gute Erfolge. Die Deutschen aus Ost und West errangen 1982 insgesamt 1 x Silber, 5 x Bronze, darunter Bronze im Federgewicht f├╝r den Schweriner Richard Nowakowski. 1995 lautete die Ausbeute aus vereint deutscher Sicht 1 x Gold, 1 x Silber, 7 x Bronze. F├╝r den Deutschen Box-Verband errang Zoltan Lunka im Fliegengewicht seinerzeit WM-Gold.

Mecklenburger Boxsportler bei Amateur-Box-WM von 1974 bis 2015

Und auch M-V-Faustk├Ąmpfer setzten weltmeisterliche Akzente. Bei den ersten Box-WM der Amateure 1974 in Havanna gewann der geb├╝rtige Neuklosteraner Bernd Wittenburg die Bronze-Medaille im Mittelgewicht. Acht Jahre sp├Ąter, im Jahr 1982 in M├╝nchen, erk├Ąmpfte der Schweriner Richard Nowakowski ebenfalls, wie bereits erw├Ąhnt,┬á WM-Bronze ÔÇô allerdings im Federgewicht.

Drei Medaillen f├╝r Schwerin gab es dann bei den WM 1986 in Reno: Silber f├╝r Rene Breitbarth im Bantamgewicht, jeweils Bronze f├╝r Andreas Z├╝low/Federgewicht und Torsten Schmitz/Weltergewicht.

Bei den WM 1989 in Moskau holten Andreas Z├╝low (Leichtgewicht) und Torsten Schmitz (Halbmittelgewicht) Vize-Weltmeister-Titel f├╝r Schwerin. Im Jahr 1991 bei den WM in Sydney gewann Schmitz dann noch WM-Bronze, wiederum im Halbmittelgewicht. Martin Dre├čen erk├Ąmpfte im Leichtgewicht 2003 in Bangkok ebenfalls Bronze, wie dann auch Arajik Marutjan in Almaty 2013 im Weltergewicht.

Mal schauen, was f├╝r den Hamburger und auch Schweriner Artem Harutyunyan in Hamburg 2017 m├Âglich sein wird?

Marko Michels

Archivfoto (Michels): Boxen hat in M-V eine gro├če Tradition.

No items found

Reklame

Nach oben scrollen