Mehrkämpfer Niklas Tuschling beim Stabhochsprung während der Jugend-DM. Foto: 1. LAV Rostock

Mehrkämpfer Niklas Tuschling beim Stabhochsprung. Foto: K. J. Peters

Die Rostocker Mehrkämpfer Niklas Tuschling und Anna Neubert (beide 1.LAV) sind am Freitag gut in ihren Wettkampf bei den Deutschen Jugend-Mehrkampfmeisterschaften eingestiegen. Mit 11,70 sec über die 100m konnte Niklas gleich in seiner ersten Disziplin eine neue Bestleistung erzielen. Im Weitsprung wurden anschließend 6,58m für ihn gemessen und 1,86m im Hochsprung bedeuteten die Einstellung seiner persönlichen Bestleistung. Im Kugelstoßen schlug das Eisen bei 12,50m im Boden ein und im abschließenden 400m Lauf erlief sich Niklas erneut eine Bestleistung. Nach 52,68 sec blieb die Zeit für ihn stehen. Damit verweilte er nach fünf Disziplinen auf dem siebenten Platz. Niklas startet im ersten Jahr in der U20 und hat sich an seinem ersten Wettkampftag in sehr guter Form gezeigt.

Anna Neubert, die im 2. Jahr der U18 an den Start ging, blieb mit 12,74sec über die 100m Hürden nur eine Hunderstel über ihrer Bestzeit. Im Hochsprung ging es dann über eine Höhe von 1,63m und im Kugelstoßen folgte eine Weite von 12,21m. Im abschließenden 100m Lauf stoppte die Uhr bei 12,95 sec. Das bedeutete am Ende des ersten Tages Platz 9 für Sie.

Eine wahre Aufholjagd legte Niklas dann am 2. Wettkampftag hin. Mit drei weiteren persönlichen Bestleistungen belohnte er sich am Ende mit der Bronzemedaille. Er steigerte sich nicht nur im Stabhochsprung auf 4,50m und im Speerwurf auf 56,53m, sondern auch im abschließenden 1500m Finale. Die Uhr blieb bei 4:57,32sec stehen. So erkämpfte sich Nilkas auch eine neue Zehnkampfbestleistung von 6832 Punkten.

Trainingskameradin Anna Neubert absolvierte ebenso einen soliden zweiten Tag und konnte sich am Ende auf einen sehr guten siebenten Platz vorarbeiten. Sie erzielte 4983 Punkte. Für die in der U20 startende Luisa Peck war es der erste Mehrkampf bei einer Deutschen Meisterschaft. Sie konnte viele neue Erfahrungen sammeln.

„Unserem Bronzemedaillengewinner Niklas, unserer Finalistin Anna und Trainer Birger Voigt gratulieren wir herzlich! Wir sind sehr stolz auf Euch“, erklärt LAV-Geschäftsführerin Mandy Frank stellvertretend.

Quelle: 1.LAV Rostock