Die 17-jährige Paula Fatteicher (RSC Neuendorf) ritt mit der Stute Donna Lena MV in der CCI2*-S im polnischen Sopot ihr erstes internationales Vielseitigkeitsturnier. Mit ihrem guten Dressurergebnis, einer fehlerfreien Geländerunde, wo sie lediglich ein wenig Zeitfehler bekam und einer abschließenden Springrunde mit zwei Fehlern, hat sie sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in der Vielseitigkeit qualifiziert. Das Ergebnis für MV rundete ihr Trainer Andreas Brandt (RSC Neuendorf) in der CCI2*-L Prüfung ab.

Mit der Stute „Esra BS“ führte er nach Dressur und Gelände und errang durch zwei Fehler im anschließenden Springen den dritten Platz in der Gesamtwertung. Mit seinem zweiten Pferd in der Prüfung Gemmy K wurde Andreas Brandt zudem Achter. Gewonnen hat die CCI2*-L Prüfung der Schwede Johan Lundin mit Cyber Shot vor der Dänin Matilde Skaedderdal Andersen mit Catch me. In der CCI 3* S-Prüfung wurde Dr. Martina Reemtsma mit Better Luck Sechste hinter der italienischen Siegerin Simone Sordi mit Amacuzzi und dem Australier Kevin Mcnab mit Scuderia und dem Japaner Yoshiaki Oiwa mit Bart L Jra.

Quelle: Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren