Die Schwert-Greifen erweiterten am vergangenen Wochenende ihren Horizont und brachten neue Inspirationen, Trainingsziele und Ideen nach Hause.

Die Schwert-Greifen – Verein f├╝r historische Kampfkunst e.V.

Am 04. Februar lud Hammaborg – Historischer Schwertkampf e.V. nach Hamburg zur „Offenen Halle“ ein und die Schwert-Greifen folgten dem Ruf in Scharen. Als zehnk├Âpfige Truppe traten die Schwert-Greifen, ausger├╝stet mit Sportzeug, allem erdenklichen Trainingsger├Ąt und viel Motivation, auf den Plan. Auch Hammaborg stellte freundlicherweise einiges Trainingsger├Ąt, Quellen der historischen Kampfk├╝nste und reichlich Verk├Âstigung zur Verf├╝gung und bereitete allen Teilnehmern einen herzlichen Empfang. Und so wurde in den folgenden sechs Stunden trainiert, geschwitzt, gelehrt und diskutiert. Unsere Neulinge konnten sich ├╝ber ein breites Spektrum an Expertise freuen, sich einmal an allen Waffen und Disziplinen ausprobieren und viel lernen. Doch auch die Fortgeschrittenen und Trainer freuten sich ├╝ber zahlreiche M├Âglichkeiten des Erfahrungsaustausches. Vom waffenlosen Ringen, dem Kampf mit Dussack (einem bereits fr├╝h ├╝berlieferten, einh├Ąndig gef├╝hrtem Trainingsger├Ąt aus Leder), Rapier, Messer oder mit Schild und Schwert bis zu Langwaffen wie dem langen Schwert oder der Mordaxt war f├╝r jeden etwas dabei.

Offenes Training bei Hammaborg – Historischer Schwertkampf e.V.

Die Schwert-Greifen konnten schlie├člich mit einem Kopf voll neuer Anregungen zu ihrem eigenen Training zur├╝ckkehren und freuen sich nun auf Wiederholungen dieser Art. Der Kontakt ist gekn├╝pft und beide Seiten sind sich einig, solcherlei gemeinsame Trainings-Treffen auch in naher Zukunft zu veranstalten.

Die Begeisterung f├╝r historische Kampfkunst verbindet – da kommt noch was!

Kampf mit dem langen Schwert

Kampf mit Stangenwaffen und Mordaxt

Kampf mit kurzem Schwert und Schild

Kampf mit dem langen Messer

 

 

 

 

 

Fechtb├╝cher und Dussack