Obwohl die Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern schon lange vorbei sind, nehmen über 60 Läuferinnen und Läufer, Walker und auch einige Familienangehörige derer an einer sportlichen Ferienaktion teil. Eingeladen hatte die Bewegungs-und Gesundheitsakademie (RAZ-Szczecin). Die Ruchowa Akademia Zdrowia mit Sitz in Szczecin /Polen hatte diese virtuelle Wettkampfserie unter das Motto gestellt: „Kampf gegen COVID-19 Pandemie und ihre Folgen in der Euroregion Pomerania“. Für die Teilnehmer*innen dieser internationalen Wettkampfserie besteht über vier Wochen die Möglichkeit, sich in verschiedensten Disziplinen zu messen.

Das Foto zeigt Teilnehmer des internationalen Sommerferiensportfestivals. Foto: André Stache

Dazu gehören das Radfahren, Inliner skaten, walken und natürlich laufen über die Distanzen von 1 km, 5 km und 10 Kilometer. Da jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat an drei Disziplinen an den Start zu gehen, konnten die Recknitzstädter sage und schreibe 113-mal Aktive in die Startlisten platzieren. Seit zwei Wochen ist nun der Kampf um die begehrten Siegerplaketten eröffnet. Und bisher abgegebene Meldungen lassen einiges erwarten. Attraktive Medaillen erhalten alle Teilnehmer*innen, die ihre Disziplinen erfolgreich absolviert haben. Diese partnerschaftliche Aktion ist dabei viel mehr als ein Abstecher vom Trainings-und Wettkampfbetrieb des Sportclubs Laage. Mittlerweile hat sich daraus eine echte Sportfreundschaft entwickelt, die das Ziel hat, miteinander persönlicher in Kontakt zu kommen und in absehbarer Zeit werden sich deshalb die Ausdauersportler des SC Laage auf eine Reise nach Polen begeben.

ast