HSV Grimmen

Erfolgreiches Heimderby f├╝r Greifswalder Handballer

Passende Kulisse und Werbung f├╝r den Handball in Vorpommern Volle Mehrzweckhalle, super Stimmung und Happy End f├╝r die Handballer vom HC Vorpommern-Greifswald. Der Derbyheimspieltag verlief ganz nach dem Geschmack der Hansest├Ądter, denn jedes Duell wurde gewonnen. Im ersten Spiel des Tages konnte sich die m├Ąnnliche D-Jugend mit Schlusspfiff und einem direkt verwandelten Freiwurf knapp mit

Derby-Heimspieltag in der Greifswalder Mehrzweckhalle

Am kommenden Samstag hei├čt es mehrfach Vorpommernderby f├╝r die Greifswalder Handballer: Drei Mal hei├čt es Greifswald gegen Grimmen. Im Vorfeld fliegt der Handball bereits ab 09:00 Uhr durch die Mehrzweckhalle. Sowohl die weibliche als auch die m├Ąnnliche E-Jugend k├Ąmpfen um zwei Punkte. Um 12.00 Uhr hei├čt es dann zum ersten Mal Vorpommernderby: die D-Jugendteams vom

Seit ├╝ber 18 Monaten zu Hause ungeschlagen

Warnem├╝nder Handballer gewinnen in heimischer Halle mit 33:22 (17:14) gegen den HSV Grimmen 1992 Betrachtet man den Spielverlauf vom vergangenen Samstag, kann man von einem Start-Ziel-Sieg sprechen. Nach dem 1:0 durch Johannes Spitzner (1ÔÇś), versprachen die Zwischenst├Ąnde 9:8 (15ÔÇś) und 14:13 (25ÔÇś) eine spannende Partie, ehe die Ostseest├Ądter, wachger├╝ttelt durch ein Time-Out, bis zum Halbzeitpfiff

Zwei Punkte zum Saisonauftakt erk├Ąmpft

TSG M├Ąnner ringen in einem kampfbetonten Heimspiel den HSV Grimmen mit 27:22 nieder Wismar – Die MV-Ligisten der TSG Wismar empfingen am vergangenen Samstag die M├Ąnner vom HSV Grimmen zum Saisonauftakt. Trotz sommerlicher Temperaturen konnte sich das Team von Trainer Sven H├╝nerbein ├╝ber eine gut besuchte Halle freuen. Und direkt von Beginn an wurde dem

Frauenmannschaft des HSV 90 Waren zu Hause siegreich

Am vergangenen Samstag lief der erste Spieltag im neuen Kalenderjahr f├╝r die beiden Erwachsenenteams. Den Beginn machten die Frauen gegen den ungeschlagenen Tabellenf├╝hrer HSV Grimmen II. Die Warenerinnen kamen gut ins Spiel und agierten in den ersten Minuten mit einer starken Abwehr. Bis zur Pause schafften sie einen 3-Tore Vorsprung und f├╝hrten 11:8. Der Start

Nach oben scrollen