Am vergangenen Wochenende trafen sich 31 HeberInnen zu ihrem 3. Durchgang in der Landesliga M-V in Stralsund. Gehoben wurde im Jahn-Sportpark vor ca. 150 begeisterten Zuschauern. Am Start waren 9 Mannschaften aus 6 Vereinen. Die Mehrzahl der Aktiven hob in den Altersklassen Frauen, Männer und Masters. Sogar ehemalige Leistungssportler zeigten ihr Können. Einige HeberInnen schrammten knapp an aktuellen deutschen Altersklassenrekorden vorbei.
Die TSV-NachwuchsheberInnen stellten die mit Abstand jüngste Mannschaft, glänzten jedoch mit durchweg neuen persönlichen Bestleistungen. Punktbester Schweriner war Ismail Naderi. Den größten Leistungssprung schaffte jedoch Zoe Gyselle Bunge (11 Jahre). Sie steigerte ihre bisherige Bestleistung um beachtenswerte 14,3%. Von 24 möglichen Versuchen im Reißen und Stoßen gab es auf Schweriner Seite nur 3 Fehlversuche. Dies ist vor allem das Ergebnis der weiteren technischen Verbesserung in den Hebungen.

                   

                   

Die Einzelergebnisse des TSV-Nachwuchses:
Ismail Naderi, AK 16;                  52kg im Reißen; 61kg im Stoßen; 113kg im olympischen Zweikampf
Zoe Gyselle Bunge, AK 12;         25kg; 30kg; 55kg
Adam Hafnaoui Hellal, AK 10;    11kg; 16kg; 27kg
John Lukas Marx, AK10;             14kg; 18kg; 32kg

Nach 3 von 4 Durchgängen ergibt sich somit folgender Zwischenstand:
1. TSV 1860 Stralsund I                          1142,43 Punkte
2. TSG Grün-Weiß Rostock 1895            1101,92
3. HAV Herrnburger Athletenverein I     1086,11
4. MAC Malchower Athletenclub I         1065,23
5. MAC Malchower Athletenclub II          797,52
6. TSV 1860 Stralsund II                           794,45
7. HAV Herrnburger Athletenverein II      695,26
8. TSV Schwerin I                                      574,23
9. TSV Schwerin II                                     301,35
10. Biendorfer SV                                     128,04

Text und Bilder TSV Schwerin