Winterlauf in Waren

Mit den ersten StĂŒrmen startete in diesem Jahr fĂŒr viele Ausdauersportler die Wettkampfsaison. FĂŒr einige Laager LĂ€uferinnen, LĂ€ufer und auch dem Chef der Walker, Dirk Reisberg, war der Start beim Winterlauf in Waren deshalb schon eine kleine Mut- und BewĂ€hrungsprobe. Auf dem Pendelkurs durch den angrenzenden Nationalpark wusste niemand, was auf die Sportlerinnen und Sportler zukommen sollte. Am Ende war der Tenor eindeutig: „Zu viele Gedanken gemacht.“ Denn die Streckenabschnitte waren sehr gut prĂ€pariert und auch die Organisation stellte alle zufrieden. Der Wettergott meinte es ebenfalls sehr gut. Nur die 20 Kilometer LĂ€uferinnen und LĂ€ufer bekamen etwas Regen ab. FĂŒr den SC Laage ist aus sportlicher Sicht  der Doppelsieg der  fast 15-jĂ€hrigen Zwillinge Lena (22,06 min) und Sophie Pommerehne (22,08 min) im 5 Kilometerlauf sicherlich zu erwĂ€hnen.

Das Foto zeigt Lena und Sophie bei der Siegerehrung. Foto: Falk Bartusch

Viel wichtiger ist jedoch die Standortbestimmung fĂŒr alle Aktiven. Schließlich beginnt am kommenden Wochenende die Laufcupsaison in Wittenburg.
Zeitgleich finishte der 35-jÀhrige Ricardo Seidel bei widrigen Bedingungen den Halbmarathon in Kiel. Seine Zeit von knapp unter zwei Stunden zeigen seinen sehr ordentlichen Fitnesszustand vor seinem Start beim Paris-Marathon im April diesen Jahres.

SC Laage

Verein ….

Reklame

Scroll to Top