„Wollen an die Erfolge von 2017 ankn├╝pfen…“

Der Tennisverband M-V vor neuen sportlichen und organisatorischen Herausforderungen

Symbolbild-Tennis

Das tennissportliche 2018 startete international unter anderem mit dem Hopman-Cup, der Mixed-WM im Tennissport in Perth, und dem ersten Grand Slam-Turnier des Jahres, den Australian Open, in Melbourne. Auch hierzulande war tennissportlich bereis „einiges los“.

Wie beurteilt nun der Pr├Ąsident des Tennisverbandes M-V, Dr. Karl-Heinz Kutz, den tennissportlichen Auftakt des Jahres 2018 regional wie international?!

MV-SPORT fragte nach

Dr. Karl-Heinz Kutz ├╝ber den internationalen Start des Tennis-Jahres 2018, die ersten Turniere im Tennis in M-V 2018, die Erfolge des Tennis-Jahres 2017 und Herausforderungen f├╝r den Tennis-Landesverband M-V bzw. die Tennis-Asse aus M-V 2018

„Wollen an die Erfolge von 2017 ankn├╝pfen…“

Frage: Angelique Kerber ist wieder da. Mit Alexander Zverev wurde sie beim Hopman-Cup Zweite, bei den Australian Open erreichte sie das Halbfinale und verpasste das Finale nur knapp. Wie beurteilen Sie die Leistungen von „Angie“? Was zeichnet sie aus?

Dr. Karl-Heinz Kutz: Ich freue mich, dass Angelique Kerber nach einer Durststrecke im vergangenen Jahr nun wieder zu ihrem wahren Leistungsverm├Âgen zur├╝ckgefunden hat. Sie musste die Erfahrung machen, dass Weltranglisten-Erste zu werden zwar eine tolle Leistung darstellt, aber diese Position zu halten, ungleich schwieriger ist. Sie hat mit den sehr guten Ergebnissen in Melbourne gezeigt, dass sie eine gro├če K├Ąmpferin ist und von ihr noch viel zu erwarten ist.

Angelique ist gemeinsam mit der neu erstarkten Julia G├Ârges unsere Hoffnungstr├Ągerin f├╝r die k├╝nftigen internationalen Turniere. Leider k├Ânnen beide aus verschiedenen Gr├╝nden unsere Farben beim n├Ąchsten Fed-Cup Spiel in zwei Wochen in Minsk nicht vertreten. Die Fed-Cup-Begegnung dort ist aber eine ausgezeichnete Chance f├╝r unsere zweite Reihe, sich gekonnt und erfolgreich in Szene zu setzen. Ich dr├╝cke auf alle F├Ąlle die Daumen.

Frage: Auch hierzulande begann das neue Tennis-Jahr bereits… Wie verlief der Tennis-Start in M-V 2018?

Symbolbild Tennis

Dr. Karl-Heinz Kutz: Die Punktspiele der Winter-Runde sind abgeschlossen. Die Vereine begannen bereits, ihre Anlagen f├╝r die Freiluft-Saison vorzubereiten. Diese werden wir traditionell Ende April/Anfang Mai 2018 mit vielen Aktivit├Ąten zur Mitgliederwerbung im Rahmen der DTB-Aktion ÔÇ×Deutschland spielt TennisÔÇť er├Âffnen.

F├╝r unsere J├╝ngsten hat die Talente-Tour bereits begonnen. Anfang M├Ąrz 2018 stehen die Hallen-Landesmeisterschaften in Stralsund auf dem Programm. Wir sind sehr optimistisch und haben berechtigte Hoffnungen, im Nachwuchsbereich in diesem Jahr an die herausragenden Ergebnisse 2017 anzukn├╝pfen.

Frage: Noch ein kleiner Blick zur├╝ck… Welche Highlights pr├Ągten das vergangene Tennis-Jahr 2017 aus M-V-Sicht?

Dr. Karl-Heinz Kutz: Wir hatten eine gute Punktspiel-Saison 2017, viele interessante sowie vor allem  hochklassige Turniere in den Altersklassen. Dazu kamen  viel beachtete Beachtennis-Veranstaltungen, zum Beispiel bei der Warnemünder Woche, sowie tolle Ergebnissen im Nachwuchsbereich.

Die Erfolge von Emma Maria Ansorge, Charlotte Neumann, Niels McDonald, Viggo Wagenknecht und Matti Freitag sind Vorbild und Ansporn f├╝r die vielen Kinder und Jugendlichen in unseren Vereinen. Diese jungen Spielerinnen und Spieler wurden f├╝r ihre hervorragenden sportlichen Leistungen 2017 mit dem erstmals verliehenen TMV-Junior-Award Anfang Dezember in Demmin geehrt.

Auch bei den f├╝nften DTB Ost-Masters vom 11. bis 12.November 2017 in Leipzig trumpften in der Altersklasse U 10 unsere Jungen aus Mecklenburg-Vorpommern richtig auf. In einem MV-Duell im Finale reichten eine bedingungslose Offensiv-Einstellung und der Kampfgeist von Viggo Wagenknecht (Waren/M├╝ritz) nicht aus, seinen Freund und Finalgegner Niels McDonald (Schwerin) zu bezwingen.

Beim Finale der weltweiten Tennis-Turnierserie „Champions Bowl“ in Umag (Kroatien) standen vom 17.September bis 24.September 2017 schlugen sich die beiden hervorragend. Viggo Wagenknecht hatte sich mit seinem Sieg beim U 9-Masters in Karlsruhe f├╝r das internationale Finale qualifiziert.

Niels McDonald erhielt vom Veranstalter aufgrund seiner herausragenden Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft in Detmold und beim Turnier in Prag eine Wildcard. Der Sieg war f├╝r Niels der gr├Â├čte Tennis-Erfolg in seiner noch jungen Tennis-Laufbahn. Und auf f├╝r Viggo stellt der dritte Platz einen absoluten H├Âhepunkt dar.

Nach dem sensationellen Abschneiden im Einzel konnten Niels und Viggo als Team auch im Doppel ├╝berzeugen und sicherten sich einen dritten Platz. Dieses ist umso bemerkenswerter, weil im Doppel die Jahrg├Ąnge U 9 und U 10 in einer Altersklasse zusammen spielten. Dar├╝ber hinaus gewann das Team Deutschland┬á – dank des Abschneidens von Niels und Viggo – erstmalig die Team Trophy knapp vor Vorjahressieger Spanien.

Letzte Frage: Welche Herausforderungen warten auf den Tennisverband M-V 2018?

Tennisplatz in Schwerin. M.M.

Dr. Karl-Heinz Kutz: Zun├Ąchst wollen wir an die guten sportlichen Ergebnisse des Jahres 2017 ankn├╝pfen. In der Verbandsarbeit stehen uns allerdings schon im Fr├╝hjahr 2018 einige ├änderungen bevor.

Auf einem au├čerordentlichen Verbandstag im Mai m├╝ssen wir einige Pr├Ąsidiums-Positionen neu besetzen, da Manfred Frommholz, Pr├Ąsidiumsmitglied f├╝r Sportentwicklung, mit Beginn seines Ruhestandes zur├╝ck nach M├╝nster gezogen ist. Thomas Oberwalder wird zudem ab 2018 nicht mehr im Medien- und Marketingbereich mitarbeiten. Da ich selbst auf der DTB-Mitgliederversammlung im November 2017 in Wiesbaden ┬ázum Vizepr├Ąsidenten des Deutschen Tennis-Bundes gew├Ąhlt wurde, mu├č ich nun satzungsgem├Ą├č in den n├Ąchsten Monaten f├╝r meine Nachfolge sorgen.

Bis dahin sind alle Sportfreundinnen und Sportfreunde des Landes aufgefordert, dar├╝ber nachzudenken, ob und an welcher Stelle sie sich in einer ehrenamtlichen T├Ątigkeit in der Verbandsf├╝hrung engagieren m├Âchten. Sch├Ân w├Ąre es, wenn im n├Ąchsten Pr├Ąsidium Vertreter aus allen Regionen unseres Landes vertreten sein k├Ânnten und ein Team aus „Reiferen“ und „J├╝ngeren“ den Verband in die Zukunft steuern w├╝rde.

Vielen Dank, dann weiterhin bestes Engagement f├╝r den Tennissport und maximale Erfolge dabei!

M.Michels

 

 

 

 

 

Verein ….

Reklame

Scroll to Top