Zwischen Kanu-Rennsport und Kanu-Slalom

Ein neuer olympischer Zyklus begann…

F├╝r die Kanutinnen und Kanuten war das 2017er Jahr ein nacholympisches und somit Jahr eins im neuen olympischen Zyklus 2016-2020.

Zwischen Kanu-Rennsport und Kanu-Slalom

Kanusport – Symbolfoto

Die sportlichen H├Âhepunkte waren dabei die Weltmeisterschaften im Kanu-Rennsport in Racice bzw. im Kanu-Slalom in Pau und die Europameisterschaften im Kanu-Rennsport in Plowdiw bzw. im Kanu-Slalom in Tacen.

Bei den Elite-EM im Kanusport erk├Ąmpfte Deutschland zw├Âlf Medaillen, darunter siebenmal Gold, wobei im Bereich Kanu-Rennsport zehn Medaillen (sechsmal Gold) und im Bereich Kanu-Slalom zwei Medaillen (einmal Gold) errungen wurden.

Von Plowdiw 2017….

Im europameisterlichen Plowdiw schafften die Titel f├╝r die deutsche Mannschaft Sebastian Brendel im Canadier-Einer ├╝ber die 1000 Meter bzw. 5000 Meter, Max Hoff im Kajak-Einer ├╝ber 5000 Meter bzw. im Kajak-Zweier ├╝ber 1000 Meter (mit Marcus Gross), Franziska Weber/Tina Dietze im Zweier-Kajak ├╝ber 500 Meter und der geb├╝rtige Schweriner Peter Kretschmer, der mit Yul Oeltze Gold im Canadier-Zweier ├╝ber 1000 Meter.

Erfolgreichste Nation der EM Kanu-Rennsport wurde Ungarn mit sechzehn Medaillen, darunter zehnmal Gold.

F├╝r einen Athleten eines Vereines in M-V gab es zuletzt bei den EM 2011 in Belgrad im Kanu-Rennsport Gold. Martin Hollstein vom SC Neubrandenburg wurde seinerzeit Europameister im Kajak-Zweier ├╝ber 1000 Meter.

…nach Racice 2017

Bei den 2017er Weltmeisterschaften im Kanu-Rennsport in Racice lieferten sich Deutschland und Ungarn erneut ein Duell um die globale „Pole Position“. Deutschland setzte sich knapp durch und erk├Ąmpfte zw├Âlf Medaillen, darunter sechsmal Gold. Ungarn kam auf zehn Medaillen, darunter f├╝nfmal Gold.

Die WM-Titel 2017 erreichten aus deutschem Blickwinkel Sebastian Brendel (C 1, 5000 Meter bzw. 1000 Meter, dazu im C 4 ├╝ber 1000 Meter mit Stefan Kiraj, Jan Vandrey bzw. Conrad Scheibner), Tom Liebscher (K 1, 1000 Meter, dazu im K 4 ├╝ber 500 Meter mit Ronald Rauhe, Max Rendschmidt bzw. Max Lemke) und Peter Kretschmer sowie Yul Oeltze im C 2 ├╝ber 1000 Meter.

Europa war bei den WM 2017 im Kanu-Rennsport dominierend, holte 21 der 27 Goldmedaillen. F├╝r „├ťbersee“ konnten Neuseeland, Australien und Kanada mit jeweils zwei ersten R├Ąngen die europ├Ąische Phalanx durchbrechen. Bei den Para-Kanu-WM 2017 an gleicher Stelle war hingegen Australien mit f├╝nfmal Gold am besten. Para-WM-Titel errangen zudem Gro├čbritannien (drei), Russland, die Ukraine, Spanien und Italien (jeweils eine). Anja Adler vom deutschen Para-Kanu-Team jubelte ├╝ber Silber.

Den letzten WM-Titel im Kanu-Rennsport f├╝r einen Athleten eines Vereines in M-V sicherte sich Erik Rebstock in Duisburg 2013 im Canadier-Vierer ├╝ber die 1000 Meter.

Europameisterlicher und weltmeisterlicher Kanu-Slalom-Sport

Im Kanu-Slalom war bei den EM 2017 in Tacen Frankreich mit zweimal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze. Deutschland erreichte die EM-Bilanz von einmal Gold, einmal Silber, wobei im Canadier Einer-Team das Trio Sideris Tasiadis, Nico Bettge und Franz Anton den ersten Rang f├╝r Schwarz-Rot-Gold belegten.

Bei den WM 2017 in Pau im Kanu-Slalom  folgten für die deutsche Mannschaft zweimal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze. Die Goldenen gingen an Jasmin Schornberg, Ricarda Funk bzw. Lisa Fritsche im Kajak-Einer-Team und an Caroline Trompeter im Einer-Kakak-Extreme.

R├╝ckblick auf den olympischen Kanu-Sport 2016

Viermal Gold – wie bei den WM 2015 und bei den EM 2016 – gab es dann auch bei der olympischen Regatta im Kanu-Rennsport 2016 in Rio de Janeiro. Max Rendschmidt, Tom Liebscher, Max Hoff bzw. Marcus Gross triumphierten im K 4 ├╝ber 1000 Meter. Sebastian Brendel errang zweimal Gold – einerseits im C 1 ├╝ber 1000 Meter, andererseits im C 2 ├╝ber 1000 Meter, zusammen mit Jan Vandrey. Zu ihrer zweiten olympischen Goldmedaille in Rio kamen ebenfalls Max Rendschmidt und Marcus Gross: im K 2 ├╝ber 1000 Meter.

Silberne Momente im Kanu-Rennsport in Rio erlebten Franziska Weber bzw. Tina Dietze im K 2 ├╝ber 500 Meter und Sabrina Hering, Franziska Weber, Steffi Kriegerstein und Tina Dietze im K 4 ├╝ber 500 Meter. Eine olympische Bronzemedaille geht zudem auf das sportliche Konto von Ronald Rauhe, die er zeitgleich im K 1 ├╝ber 200 Meter zusammen mit Saul Craviotto aus Spanien holte. Mit dieser Ausbeute wurden die deutschen Kanu-Rennsportlerinnen und -Rennsportler die erfolgreichsten in Rio.

Ungarin Danuta Kozak mit dreimal Olympia-Gold 2016

Die beste Kanu-Rennsportlerin in Rio war indes die Ungarin Danuta Kozak, die Gold im K 1, im K 2 und im K 4, jeweils ├╝ber die 500 Meter, errang. Die Neuseel├Ąnderin Lisa Carrington sorgte mit ihrer olympischen Goldmedaille im K 1 ├╝ber 200 Meter f├╝r die einzige nicht-europ├Ąische Goldmedaille im Kanu-Rennsport bei Olympia 2016 (au├čerdem Bronze im K 1 ├╝ber 500 Meter). Europa war ohnehin der dominierende Kontinent im olympischen Kanu-Rennsport 2016, die europ├Ąischen Athletinnen und Athleten schafften 29 der 37 Medaillen.

Brasilien mit drei Medaillen

F├╝r Australien gab es nur einmal Bronze – durch Ken Wallace und Lachlan Tame im K 2 ├╝ber 1000 Meter. Gastgeber Brasilien jubelte ├╝ber drei Medaillen im Kanu-Rennsport – durch Isaquias Queiroz (Bronze im C 1 ├╝ber 200 Meter und Silber im C 1 ├╝ber 1000 Meter) sowie durch Erlon Silva und nochmals Isaquias Queiroz (Silber im C 2 ├╝ber 1000 Meter).

Martin Hollstein vom SC Neubrandenburg wurde 2008 Olympiasieger im Kanu-Rennsport. Foto: M.M.

Olympisches Gold im Kanu-Rennsport holten zuletzt der geb├╝rtige Peter Kretschmer (KC Potsdam) im Zweier-Canadier ├╝ber 1000 Meter 2012 in London und Martin Hollstein vom SC Neubrandenburg im Zweier-Kajak ├╝ber 1000 Meter 2008 in Peking.

Paralympischer Kanu-Sport 2016

Die sechs Paralympics-Goldmedaillen im Kanu-Rennsport schafften indes Gro├čbritannien (drei), Australien, die Ukraine und Polen (je eine). F├╝r DEutschland gab es dort zweimal Silber durch Tom Kierey und Edina M├╝ller.

Kanu-Slalom bei den Olympics 2016

Die vier olympischen Goldmedaillen im Kanu-Slalom teilten sich Gro├čbritannien, Frankreich, die Slowakei und Spanien.

Kanusportiver Blick nach 2018

Im Jahr 2018 finden die EM im Kanu-Rennsport in Minsk und die WM in Montemor-o-Velho statt. Im Kanu-Slalom sind die Austragungsorte der EM 2018 Prag und der WM 2018 Rio de Janeiro.

Und die n├Ąchsten olympischen Wettk├Ąmpfe, im Kanu-Rennsport wie im Kanu-Slalom, sind 2020 in Tokyo.

Marko Michels

 

Kanusport

Verein ….

Reklame

Scroll to Top