Schwerin (WG) – Die Bundesliga-Volleyballmannschaft des SSC Palmberg Schwerin ist für die neue Saison 2019/20 bestens vorbereitet. Das kam auf der Pressekonferenz am 18.09.2019 im Schlossparkcenter zum Ausdruck.
SSC-Präsident Johannes Wienecke würdigte einleitend die gute Zusammenarbeit mit dem Schlossparkcenter und stellte das Projekt „Schwerin (k)lebt für den Sport“ vor. Neben einem Stickerheft des SSC, welches ab dem 06.10.2019 erhältlich ist, umfasst das Projekt weitere Aktionen.

Anschliessend gab Trainer Felix Koslowski Ausführungen zum aktuellen Stand in der Mannschaft. Die Kaderplanung ist abgeschlossen, die Mannschaft komplett. Die Abgänge Ralina Doshkova, Tesa Polder, Jennifer Geerties, Nanaka Sakamoto und Elisa Lohmann wurden durch die Zugänge Nele Barber (Wiesbaden), Justine Wong-Orantes (USA), Nicole Oude Luttikhuis (Aachen) und Romy Jatzko (VCO) ersetzt. Ein Problem sei zur Zeit die Zuspielerposition. Beide etatmäßigen Zuspielerinnen Denise Hanke und Britt Bongerts stehen wegen Verletzung bzw. Länderspieleinsatz momentan nicht zur Verfügung. Man hofft, dass bis zum Punktspielbeginn am 03.10.2019 beide wieder einsatzbereit sind.

Der SSC ist auch in dieser Saison wieder voll gefordert; neben der Meisterschaft:

  • Supercup: 20.10.2019 in Hannover gegen MTV Stuttgart
  • DVV-Pokal: 02.11.2019 gegen VC Wiesbaden
  • CEV-Cup: 04.12.2019 gegen Sliedrecht Sport (auswärts)
    17.12.2019 gegen Sliedrecht Sport (Heimspiel).

In allen Wettbewerben möchte man um den Sieg mitspielen. Um mehr Spielpraxis zu erlangen, ist ab nächster Woche ein Trainingslager in der Türkei vorgesehen. Zudem trifft die Mannschaft bei einem Turnier in Izmir auf eine hochklassige Gegnerschaft.