Fechten

Fechten in Mecklenburg-Vorpommern

Sportberichte zum Thema Fechten

Ältere Beiträge findest Du auf MV-Schlagzeilen.de und Schwerin-NEWS.de An einem Wochenende durch mehr als 150 Jahre Schlossgeschichte Vom 16. bis 18. Juni wird das Schweriner Märchenschloss mit einer Zeitreise gefeiert...

... mehr

Olympischer Bann gebrochen

Erste Olympia-Medaille für Deutschland 2012 Die Ergebnisse – nicht nur bei den Fechtern – liegen weit hinter den Erwartungen zurück. Heißt es offiziell. Hieß es offiziell. Bis zum Abend des 30.Juli 2012 … Doch: Wessen...

... mehr

Zuversicht bei Britta Heidemann

Den Fechtsport im Blickfeld Nachgefragt bei Erfolgs-Fechterin Britta Heidemann Die olympischen Fecht-Wettbewerbe, die vom 28. Juli bis 5. August 2012 im ExCeL Exhibition Centre in London ausgetragen werden, rücken immer näher …...

... mehr
Loading

 

Vereine


Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed
Logo Landesfechtverband MV.jpg
Hans-Fallada-Straße 18, 17489 Greifswald, Deutschland
Showing 1 result

Informatives

Beim Fechten handelt es sich um eine Kampfsportart. Bekannt wurde diese Art des Kampfes durch klassische "Mantel und Degen Filme", wobei die drei Musketiere und Zorro mit zu den bekanntesten gehören. Historisch war das Fechten eine Duellform, in der man Meinungsverschiedenheiten ausgetragen hat.

Im Fechten stehen den Sportlern mehrere Waffenarten mit unterschiedlichem Gewicht und Länge zur Verfügung.

Das Florett: Das Florett ist die leichteste Waffenart. Sie misst ca. 90cm und besitzt, anders als die anderen beiden Waffengattungen einen Griff, ähnlich einem Pistolengriff. Es gibt mehrere Griffformen, wobei die "belgische" Form die beliebteste und auch verbreitetste ist.
Der Degen: Bei Duellen war der Degen die bevorzugte Waffe. Die Glocke ist relativ groß wobei die Klinge die längste der drei Waffengattungen darstellt, diese misst ca 110cm.
Der Säbel: Das Säbelfechten ist sehr schnell. Der Säbel selbst hat eine Gesamtlänge von ca 88cm und besitzt eine Säbeglocke, bei der die Hand umschlossen wird. Beim Wettkampf bekommt der Kontrahent auch Punkte für Hiebe und Stöße, anders als bei den beiden anderen Wettkampfformen.

Gefochten wird auf einer sogenannten Fechtbahn auf der sich die Wettkämpfer gegenüber stehen. Egal für welche Waffengattung man sich auch entscheidet, alle Wettkämpfe sind sehr schnell. Die Wettkämpfer müssen sehr viel Schnellkraft, ein hervorragendes Auge und sehr gute Reflexe mitbringen. Das Training ist anstrengend und fordernd. Durch die Dynamik und Atlethik beim Fechten, ist es notwenig, eine entsprechende Schutzkleidung zu tragen. Diese Kleidungen sind genormt und müssen einer bestimmten Menge an Aufprallenergie standhalten können. Der Kopfschutz ist eine Maske, wobei die Front mit einem Drahtgestell versehen ist, um bei einem Treffer am Gesicht den größt möglichen Schutz zu bieten.

Jeder, der in Mecklenburg-Vorpommern wohnt, kann sich hier weiter über den Fechtsport informieren. Der Landesfechtverband Mecklenburg-Vorpommern hat eine 25-jährige Vereinsgeschichte. Auf seiner Seite sind die Vereine in Mecklenburg-Vorpommern angegeben. Er organisiert Lehrgänge und Turniere. Sogar Rollstuhlfechten hat er im Programm.