SV Traktor Pentz : Laager SV 1:1 (1:0)

Nach 90 minütigem Gegurke hatten beide Mannschaften ein Tor erzielt und der sich dem Spiel angepasste Schiedsrichter beendete die alles andere als sehenswerte Partie. Die Begegnung war irgendwie von Anfang an verfahren und durch viele Foulspiels insbesondere im Mittelfeld wurden viele Angriffe unterbrochen. Hier hätte der Schiedsrichter früher eingreifen müssen und mit Sicherheit hätte er mit der ein oder anderen Verwarnung die Gemüter vorzeitig beruhigt.

In der ersten Hälfte gab es für umständlich spielende Laager keine einzige Torchance und es fehlte auch bei einigen Spielern der nötige Ehrgeiz gegen um jeden Ball kämpfende Pentzer. Die, zwar auch nicht besser, aber mit langen Bällen in Richtung Laager Tor gelang der Heimmannschaft in der 40. Minute die Führung. In der zweiten Halbzeit der erste Höhepunkt für die Laager dann in der 61. Minute mit dem Ausgleichstreffer. Kevin Wiegold setzte sich über Außen durch und sein schön in den Lauf von Christopher Bartusch gespielten Ball konnte dieser Aufgrund eines Foulspiels an ihn nicht im Tor unterbringen. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und der Verteidiger der Pentzer erhielt die Rote Karte. Tim Renzsch ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und er verwandelte den Strafstoß souverän. Kurz vor dem Abpfiff hatte dann Joel-Louis Ruynat noch die große Gelegenheit zum Siegtreffer nach Vorarbeit von Christopher Bartusch, aber aussichtsreich verfehlte er knapp das Tor.

Christof Steinberg, Tommy Schwarz, Christopher Bartusch, Denny Ahrens (67. Joel-Louis Ruynat), Lars Pieper, Tom Schwedt, Robert Hinz, Tim Renzsch, Fabian Knoch, Norman Müller, Kevin Wiegoldl