Die Sportjugend des Kreissportbundes Vorpommern Rügen e.V. eröffnete in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Kriminalitätsprävention Stralsund und dem Kommunalen Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Rügen am 17. Januar die erste Fußballnacht in diesem Jahr.

Aufgrund der hohen Nachfrage traten ausnahmsweise 13 Freizeitteams beim Hallenturnier in Stralsund gegeneinander an und stellten ihr fußballerisches Können bis 03:00 Uhr unter Beweis. Im Finale setzte sich das Team „Silverballers“ knapp gegen die „SUND-Kicker“ durch und sicherte sich so den Turniersieg.

Die Mannschaften, unter anderem aus Süderholz, Ribnitz-Damgarten, Grimmen oder Stralsund, freuten sich über eine Urkunde und die ersten 3 Plätze über einen Pokal. Die hauptsächlichen Ziele, Gewaltprävention und Integration, wurden Freitagnacht ebenso erfolgreich umgesetzt wie der Fairplaygedanke und ein Verzicht auf Alkohol und Drogen.

Erfreulicherweise nahmen fünf Teams, bestehend aus Spielern mit Migrationshintergrund, am Turnier teil. Volle Zuschauerränge, über 100 Teilnehmer, darunter auch mehrere Spielerinnen, sorgten für ein stimmungsvolles Turnier und einen schönen Jahresauftakt.

3. Platz – „Die Falken“ | Foto: Sportjugend V-R

Ihr habt es nicht geschafft dabei zu sein? Wollt aber unbedingt mal mitspielen? Kein Problem!

Der Termin für die nächste Fußballnacht steht bereits fest. Am 06. März geht’s in die zweite Runde – offen für alle Interessierten, denn bei den Turnieren der Sportjugend spielen fußballeri-sches Können, Herkunft oder Geschlecht keine Rolle. Wartet nicht zu lange und meldet euer Team ab sofort per Mail(sportjugend@ksb-vr.de) an, denn Anfang März werden nur 10 Start-plätze vergeben. Eine sinnvolle Abendgestaltung, die erfreulicherweise weiterhin vom Kommu-nalen Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Rügen, vom Verein zur Förderung der Kriminalitätsprävention Stralsund und von der Stadt gefördert wird. Die Sportjugend bedankt sich ebenfalls bei den Schiedsrichtern und Helfern, die Nacht für Nacht das Projekt ehrenamtlich unterstützen.

Projekthintergrund: Die Sportjugend im Kreissportbund Vorpommern-Rügen lädt jährlich Freizeitsportler*innen zu mindestens 3 Sportnächten ein. Mithilfe einer Fairplay-Charta, ehrenamtlichen Helfer*innen und Sicherheitsleuten werden Alkohol- und Drogenverzicht sowie ein freundschaftliches Miteinander umgesetzt. Unter anderem durch den bestehenden Kontakt zu Jugendclubs, Jugendmigrati-onsdienst, Stadtteilkoordinatoren und Migrationsbeauftragten wird eine große Zielgruppe an Freizeitkickern erreicht und die oben genannten Ziele erfolgreich umgesetzt.

 

Platzierungen

Platz 1: Silverballers
Platz 2: Sund-Kicker
Platz 3: Die Falken
Platz 4: SG Süderholz
Platz 5: Club 54
Platz 6: Dinamo Stralsund
Platz 7: AS Tralkörper
Platz 8: Die Middelcoast 13
Platz 9: FSV Torschusspanik
Platz 10: BTL Boddenkicker
Platz 11: Stralsunder Freizeitkicker
Platz 12: Alkarama
Platz 13: Barcelona

Quelle: SJ V-R