Wieder viel Zuspruch zum Turnier

Am 1. und 2. Juli traten insgesamt 20 Teams zum zwölften Kanupoloturnier der Universität Rostock an. Es wurde in zwei Spielklassen gespielt. In der offenen Spielklasse traten 14 Teams gegeneinander an in der Anfängerspielklasse sechs Teams. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt aus Universitätsteams und Vereinsmannschaften.

Neben vier Teams der Universität Rostock traten je zwei Mannschaften der FU Berlin und der Uni Potsdam, die Uni Hannover und die Uni Hamburg in Flussbad gegeneinander an. Die Vereinsmannschaften kamen aus Hamburg, Hannover, Leipzig, Dresden und Berlin. Die weiteste Anreise hatte der norwegische Meister aus Trondheim.

Der Sieger war wie im Vorjahr der Köpenicker Kanu Club (KKC) in einem packenden Spiel gegen den ASV Bergedorf aus Hamburg. Auf Platz drei landete eine Spielgemeinschaft aus dem Hamburger Kanu Club (HKC) und dem Leipziger Kanu Club (LKC). Einen Achtungserfolg konnte ein Anfänger-Team der Universität Rostock erzielen, das in der Anfängerspielklasse den dritten Platz hinter der Uni Hannover erreichen konnte.

Pressemitteilung Universität Rostock

Foto: Kanupolo: Uni Rostock 2 gegen Trondheim – Zweikampf um den Ball  (Foto: János Zierath)