Rostocker Kanupolo-Team startet in die Saison

Viel Lehrgeld bei der 17. HOKA Spring Challenge in Berlin gesammelt

Am 22. und 23. April sind Teile des frisch gegr├╝ndeten Kanupolo Herren-Teams des Rostocker Kanu-Clubs e.V. gemeinsam mit zwei Spielern des USV Potsdam zur 17. HOKA Spring Challenge in Berlin gefahren. Das als v├Âlliger Au├čenseiter gestartete Team konnte sich gegen die Konkurrenz, welche teils aus der 1. oder 2. Bundesliga kam und daher deutlich reicher an Erfahrung und Ausdauer war, leider nicht durchsetzen. Dennoch zeigte man sich ├╝ber die gezeigte Leistung beim ersten Turnier auf diesem Niveau zufrieden. „Alle Teammitglieder haben ihr Bestes gegeben“, so das gemeinsame Fazit.

Das mit Abstand beste Spiel fand gegen das Team aus Leipzig statt. Das sehr ausgeglichene Spiel mit einer zeitweisen 4:3 F├╝hrung der Rostocker, wurde durch die Leipziger in der letzten Minute noch gedreht. Trotz der Niederlagen an diesem Wochenende gingen die Kanuten mit vielen neuen Erfahrungen aus dem Turnier heraus. Team und Trainer k├Ânnen nun f├╝r die kommenden Wochen wichtige Trainingsschwerpunkte setzen, um sich optimal f├╝r die Nordeutsche Meisterschaft in Bremen und die Deutsche Meisterschaft in K├Âln vorzubereiten.

Zwei Teams im Kanupolo-Wettbewerb
Harte Konkurrenz bei der HOKA Spring Challenge in Berlin. | Foto: Rostocker Kanu-Club

Text: RKC, red

Scroll to Top