XXII. Sportlerehrung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Für den Rostocker Sport sind die Segel 2018 längst gesetzt. Auch zahlreiche Seglerinnen und Segler wurden für ihre Leistungen 2017 geehrt. Foto: Wolfgang Gross

Verdienstvolle Rostocker Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer sowie Sportfunktionäre der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wurden heute anlässlich der XXII. Sportlerehrung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock in der StadtHalle gewürdigt. Der Senator für Jugend und Soziales, Gesundheit, Schule und Sport Steffen Bockhahn dankte allen sportlich Engagierten für ihren Einsatz und verwies auf den steten Zuwachs an Mitgliedern in Rostocker Sportvereinen. „Der Stadtsportbund zählt jetzt bereits 51.338 Mitglieder und 202 Sportvereine in seinen Reihen“, bilanzierte der  Senator das erfolgreiche Sportjahr 2017.

Max Lauschus war auch 2017 im Flossenschwimmen wieder sehr erfolgreich. Foto: Wolfgang Gross

Zu den besonders erfolgreichen Rostockerinnen und Rostockern zählten im vergangenen Jahr Max Lauschuss vom TSC Rostock mit seinen Silber- und Bronzemedaillen bei den World Games im Tauchen, Emma Lucke vom Kampfkunstverein „Goldener Drache“ mit ihren Silber- und Bronzemedaillen bei den Weltmeisterschaften im Kung Fu, die Crew der „Rostocker Seebären“ der Kanufreunde Rostocker Greif, auch mit Silber und Bronze bei den Club-Weltmeisterschaften im Drachenboot und Rateb Hatahet vom PSV Rostock mit seinem Weltmeistertitel im Thaiboxen.

„Unsere Hanse- und Universitätsstadt präsentierte sich 2017 als herzliche Gastgeberin hochkarätiger Events, darunter der 23. FINA Diving Grand Prix im Wasserspringen, der wiederholt als bester Grand Prix der Weltserie ausgezeichnet wurde. In Rostock fand der 10. EURO CUP im Elektro-Rollstuhl-Hockey und die Premiere des Rostocker OSPA Triathlon im IGA- Park statt. Zudem wurden sportliche Jubiläen wie 60 Jahre TSC Rostock 1957 und 25 Jahre PSV Rostock gefeiert. Die Abteilung Boxen des 25-jährigen Jubilars wurde mit dem Grünen Band der Commerzbank ausgezeichnet und die Rostock Griffins starteten im DKB- Wettbewerb für Jugendarbeit mit ihrem Projekt, „Griffins gegen Gewalt“ und gewannen ein Preisgeld von 36.000 Euro“, unterstrich Steffen Bockhahn.

Elegante Sprünge wird es auch wieder beim 63.Internationalen Springertag in Rostock geben. Foto: Wolfgang Gross

Der Senator würdigte das ehrenamtliche bürgerschaftliche Engagement im Sport. Unter Leitung der Vereinsvorstände haben sich über 1.200 Übungsleiterinnen und Übungsleiter mit Motivation und Herzblut dem Sport verschrieben. „An unseren beiden Eliteschulen des Sports, dem CJD Rostock sowie der Regionalen Schule „Heinrich Schütz“ erhalten die sportlichen Talente aus derzeit 17 Verbänden exzellente Möglichkeiten, schulische Bildung und sportliche Ausbildung zu verbinden“, so der Senator.

Dynamisch entwickeln sich seit Jahren die Sportstätten. „Im Nordosten beginnt im Frühjahr die Sanierung der Sporthallen in der Walter-Butzek-Straße 1 und 2 und den FSV NordOst wird es besonders freuen, weil endlich mit dem Neubau eines Fußball-Großspielfeldes begonnen wird. Im Nordwesten entsteht derzeit ein Sporthallenersatzneubau in der Möllner Straße“, berichtete Steffen Bockhahn. Darüber hinaus wird die Sporthalle im Gerüstbauerring saniert und eine Zwei-Feld-Halle inklusive Kleinspielfeld entsteht An der Jägerbäk. Im Sportforum wird die Komplexhalle umgebaut und im Hallenschwimmbad Neptun die untere Turnhalle saniert. „Die Gesamtinvestitionen, auch für weitere Baumaßnahmen, belaufen sich damit auf rund elf Millionen Euro in diesem Jahr. Und im Herbst beginnt die Sanierung des Sportboothafens in Warnemünde für rund zehn Millionen Euro“, unterstreicht Steffen Bockhahn.

In Rostock stehen 2018 auch wieder zahlreiche Schwimmwettkämpfe auf dem Programm. Foto: M.M.

Über 1,4 Millionen Euro hat die Hanse- und Universitätsstadt Rostock im vergangenen Jahr in die Sportförderung der Vereine investiert. Von über 700.000 Euro in der allgemeinen Sportarbeit entfallen rund 222.000 Euro auf die Förderzuschüsse von 41 hauptamtlichen Stellen und 73.000 Euro auf Betriebskostenzuschüsse. Die Stadt fördert auch die sieben Stadttrainer und gewährt Zuschüsse an lizenzierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Senator Steffen Bockhahn dankte auch allen Sponsoren, die ein sicherer Garant für den Sport auch als starker Wirtschaftsfaktor sind. Über 200 Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer, Vereinsvorsitzende und Sponsoren waren stellvertretend für die vielfältig sportlich Engagierten in der Hanse- und Universitätsstadt zur Sportlerehrung eingeladen.

 

Städtische Auszeichnungen anlässlich der XXII. Sportlerehrung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock:

  • Für ihre Leistungen 2017 geehrt: Para-Schwimmerin Denise Grahl. Foto: Wolfgang Gross

    Hannah Anderssohn, Warnemünder Segelclub 1925 e.V., Sportlerin Segeln

  • Lisa Dethloff, Tauchsportclub Rostock 1957 e.V., Sportlerin
  • Flossenschwimmen/Tauchen
  • Denise Grahl, Hanse SV Rostock e.V., Sportlerin Para Schwimmen
  • Kerstin Kriehn, Wasserspringerclub Rostock e.V., Sportlerin Wasserspringen
  • Christiane Schmalbruch, HSG Universität Rostock e.V., Sportlerin Leichtathletik
  • Leon Münch, Olympischer Ruderclub von 1956 e.V., Sportler Rudern
  • Mark Perelmann, TuS Makkabi-Rostock e.V., Sportler Fechten
  • Michael Raelert, TG triZack Rostock e.V. Sportler Triathlon
  • Lutz Stengel, Rostocker Yachtclub e.V. Sportler Segeln
  • Frank Feller, Rostocker Yachtclub e.V., Sportler Segeln
  • Reno Tiede, Rostocker Goalballclub Hansa e.V., Sportler Goalball
  • Günther Wachs, ESV Turbine Rostock e.V., Sportler Powerlifting
  • Dr. Matthias Weippert, Triathlonclub FIKO Rostock e.V., Sportler Leichtathletik
  • Uwe Krümmling, HSG Universität Rostock e.V., Sportler/Ehrenamt Hockey
  • Franziska Goltz, Schweriner Segler Verein von 1894 e.V., Trainerin Segeln
  • Christian Ciupka, 1. Inline Hockey Club Rostocker Nasenbären e.V., Ehrenamt
  • Dora Kramer, SG FIKO Rostock e.V., Ehrenamt
  • Siegfried Krüger, SV Warnemünde e.V., Ehrenamt
  • Michael Schmidt, Integrativer Treff e.V., Ehrenamt
  • Birgit Seebe, Sportgemeinschaft „Empor“ Rostock e.V., Ehrenamt

 

Auszeichnung des Eliteschülers des Sports 2017

  • Julien Pockrandt, Rostocker Yachtclub e.V., Sportler Windsurfen

 

Auszeichnungen mit der „Ehrennadel des Stadtsportbundes“

  • Hans-Jürgen Bohn, Warnemünder Segelclub 1925 e.V., Ehrenamt
  • Horst Dinkel, Tauchsportclub Warnemünde e.V., Ehrenamt
  • Roman Klawun, Rostocker Citylauf e.V., Ehrenamt
  • Lasse Leitert, JC Uni Rostock e.V., Ehrenamt
  • Dietrich Vietinghoff, Tauchsportclub Rostock 1957 e.V., Ehrenamt
  • Karola Wiegratz, SV Warnemünde e.V., Ehrenamt

 

Auszeichnungen der Sportjugend (stellvertretend für die Erfolge der Sportjugend in diesen Sportarten)

  • Julia Ulbricht, 1. Leichtathletikverein Rostock e.V., Sportlerin Leichtathletik (Speerwurf)
  • Josefine Purschke, Sportverein Warnemünde e.V., Sportlerin Ringen
  • Laura Kienapfel, Sportverein „Olympia“ Rostock e.V., Sportlerin Schwimmen
  • Annika Würfel, VfK „Bau“ Rostock 94 e.V., Sportlerin Judo
  • Carl Krause, Rostocker Segelverein Citybootshafen e.V., Sportler Segeln
  • Nele Labudda, Hanse Schwimmverein Rostock e.V., Sportlerin Para Schwimmen
  • Samuel Bondar, Polizeisportverein Rostock e.V., Sportler Fechten
  • Tori Schwerin, Olympischer Ruderclub Rostock v. 1956 e.V., Sportler Rudern
  • Anne Eisenberg, Tauchsportclub Rostock 1957 e.V., Sportlerin Tauchen
  • Jette Müller, Wasserspringerclub Rostock e.V., Sportlerin Wasserspringen

 

Pressemitteilung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock