Basketball

Mach mit!

Präsentiere deinen Sportverein.

Hier informieren

Basketball in Mecklenburg-Vorpommern

Loading

Informatives zu Basketball

Basketball in Mecklenburg-Vorpommern
1891 war die Geburtsstunde des modernen Basketballs, als der Arzt Dr. James Naismith seinen Schülern des Colleges YMCA in Springfield ein von ihm entwickeltes Spiel vorstellte, mit dem sie sich die Zeit in den Wintertagen vertreiben konnten, ohne dabei das für das Volksspiel Rugby so starke Verletzungsrisiko einzugehen. Naismith hatte erkannt, daß das Risiko beim Rugby, aber auch anderer Ballsportspiele vor allem dadurch zustandekommt, dass das Tor auf einer tiefen Ebene liegt und damit in einer Ebene, in der sich die Spieler selbst befinden. Indem er das Tor, und ein solches ist schließlich der Basket (basket: Korb), auf eine höhere Ebene transferierte, hoffte er, das Verletzungsrisiko weitgehend auszuschließen und das Spiel nahezu körperlos ablaufen zu lassen. Seine Spieler waren so begeistert, dass sich ihre Begeisterung für das Spiel im ganzen Land verbreitete, das einen raschen Siegeszug durch die ganze Welt erlebte.

Gerade im Mutterland des Basketballs, den USA, wurde nur sieben Jahre später, im Jahre 1898 mit der National Basketball League die erste Profiliga gegründet, vier Jahre später zogen die Colleges nach und gründeten ihre eigene Basketball-College-Liga. 1936 wurde Basketball Bestandteil der Olympischen Spiele in Berlin und hat sich heute längst als eine der großen und populären Ballsportspiele etabliert, wobei es in den USA in seiner Popularität nach wie vor den weltweit unbestrittenen Marktführer Fußball weit hinter sich läßt. Die US-Amerikaner schätzen am Basketball übrigens nicht nur die Sportart an sich, sondern auch die ruhige und zivilisierte Fanszene. Ausschreitungen und Hooliganismus, wie wir dies aus den Fußballstadien kennen, möchten sie in ihrem Land nicht haben.

In Mecklenburg-Vorpommern ist von allen Vereinen im Basketballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. der EBC Rostock e.V. der stärkste Basketballverein. Er ist mit den Rostock Seawolves in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord vertreten, was leistungsmäßig der 3. Liga entspricht. Der 2015 erfolgte Umzug in die Stadthalle Rostock war für den 1994 gegründeten Verein ein wichtiger Meilenstein und bescherte dem Club auch gleich einen Zuschauerrekord: im Spiel gegen Dresden Titans kamen am 19.3.2016 2500 Zuschauer. Zum Vergleich: in die ehemalige Multifunktionshalle, wo der EBC Rostock e.V. vorher seine Spiele ausgetragen hatte, paßten nur 900 Zuschauer. In die neue Sportstätte passen dagegen 3800 Zuschauer. Spielerisch erlebt das Team unter dem neuen Trainer Ralf Rehberger derzeit einen Umbruch, weil wichtige Leistungsträger den Verein verlassen oder ihre diesbezüglichen Absichten verkündet haben. Rehberger betont aber, aktiv nach neuen Spielern Ausschau zu halten, die Qualität nach Rostock mitbringen. Neue Gesichter sind auch bitter notwendig, denn mit Daniel Lopez Dittert, Ivo Slavchek und Tim Vogt hat die Mannschaft derzeit nur noch drei Spieler unter Vertrag. Der Basketballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. kooperiert derzeit mit dem Hamburger Basketballverband und dem Basketballverband Schleswig-Holstein, die bei den Deutschen Jugendmeisterschaften diesen Oktober mit dem Team Nord 03 gemeinsam an den Start gehen - eine Möglichkeit, sich vor den Augen des Bundestrainers für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Termine

Vereine

Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

Reklame

WEMAGCROWD

Crowdfunding für Mecklenburg-Vorpommern und die Prignitz.
#machwasvernünftiges
und finde Unterstützer für deine Projekte aus deiner Region.

You have Successfully Subscribed!