Seit mehr als 10 Jahren organisiert Stefan Grobbecker in enger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Laager Laufgruppe den Blocky-Block Spendenlauf in Laage. Auch in diesem Jahr haben sich die Organisatoren einiges vorgenommen, um den sportlichen Gästen einen attraktiven Spendenlauf präsentieren zu können. Neben der sehr gut vorbereiteten Laufstrecke im Laager Stadtwald erwartet alle Teilnehmer nach dem Lauf eine solide Läuferversorgung, eine Medaille und auch eine Urkunde. Natürlich wird es neben einem schmackhaften Eintopf, der auch im Startgeld inbegriffen ist, eine Tombola geben die viele Augen leuchten lassen wird. Kaffee und Kuchen wird es für einen kleinen Obolus geben, der ebenfalls in vollem Umfang in die Gesamtspende fließen wird, die sich vornehmlich aus den Startgeldern und Spenden zusammensetzt. Ganz wichtig ist die Tatsache, dass auf den sonst üblichen Leistungsdruck gänzlich verzichtet wird. Im Laager Stadtwald läuft keine Stoppuhr mit und es wird auch keine Wertung geben. Es gilt, gemeinsam den 1200 Meter langen Rundkurs einmal oder öfter zu laufen, sich auszutauschen und eine wirklich gute Sache zu unterstützen.

Das Foto zeigt Ausdauersportler im Laager Stadtwald. Foto: Ralf Sawacki

Zur Sinnhaftigkeit der Veranstaltung erklärte Stefan Grobbecker in der Planungsphase: “Wir laufen, um etwas für Kinder zu tun, die kein unbeschwertes Leben führen. Auch dafür wurde das Blocky-Block Kinderhilfswerk gegründet. ln diesen Fond zahlen alle Block House Restaurants einen regelmäßigen Betrag ein, der hilfsbedürftige Kindereinrichtungen unterstützt.“ Nun heißt es also einfach Laufschuhe an, in die Startlisten des Blocky-Block Spendenlaufes eintragen lassen, die Startgebühr bezahlen und loslaufen!  Am 5.September 2021, um 10.00 Uhr. Das Organisationsbüro wird in der Laager Recknitzsporthalle neben den Umkleideräumen und Sanitäranlagen, direkt an der Bundesstraße 108, seinen Platz finden.

ast