Bereits zum 40.Mal startete am vergangenen Wochenende der Internationale Usedom Marathon. Auch in diesem Jahr konnten unterschiedliche Wettkämpfe genutzt werden und zusätzlich hatten die Athletinnen und Athleten aus unserem Land, die natürlich einen Startpass des Leichtathletik-Verbandes aus M-V haben müssen, die Möglichkeit, im LAUFCUP M/V im Halbmarathon an den Start zu gehen. Diese Gelegenheit nutzten auch vierzehn Frauen und Männer des SC Laage. Alle schlugen sich prächtig und sorgten für viele zusätzliche Punkte für den Verein und in den persönlichen Wertungen. Ein herausragendes Ergebnis lieferte der 18-jährige Maximilian Heise an diesem Vormittag ab. Nach sehr starken 1;29,48 Stunde beendete der 18-jährige seinen 1. unter Wettkampfbedingungen gelaufenen Halbmarathon. Nach dem Lauf schwärmten alle von der Strecke auf und über Deutschlands schönste Insel. Die 49-jährige Anke Heise die mit der 23-jährigen Stella Grobbecker nach 2;06,26 Stunde als schnellste Laager Frauen ins Ziel lief, berichtete:“Direkt nach dem Start im Wolgaster Peene-Stadion liefen wir durch die Wolgaster Altstadt und anschließend über die Peene-Brücke hinaus auf die Insel Usedom. Vorbei an der Peene-Werft geht es zu den kleinen Orten Neeberg, Ziemitz und Sauzin. Nach diesem Abstecher auf die Insel Usedom mit seinem ländlichen Insel- Charme zog es die Läuferschar wieder dieselbe Strecke nach Wolgast bis ins Stadion zurück.“ Aus Sicht der Laager Clubläuferinnen und -läufer war die Reise ein absoluter, sportlicher Erfolg. Die komplette Ergebnisliste findet man unter: www.tollense-timing.de .

SC Laage

Das Foto zeigt Maximilian Heise. Foto: André Stache