Mit der Einladung zum Internationalen virtuellen Herbstsportfestival durch die Bewegungs-und Gesundheitsakademie (RAZ-Szczecin) zeichnete sich eine kleine Erfolgsgeschichte für die Ausdauersportler der Laager Laufgruppe ab. Die Ruchowa Akademia Zdrowia mit Sitz in Szczecin /Polen hatte einen virtuellen Wettkampf ins Leben gerufen, der unter dem Motto stand „Kampf gegen COVIC-19 Pandemie und ihre Folgen in der Euroregion Pomerania“.    Und damit hatten unsere Nachbarn den Nerv vieler Sportlerinnen und Sportler getroffen und 61 Laager Sportlerinnen und Sportler zu beeindruckenden Leistungen animiert. Herausragend ist dabei der 5 Kilometer Lauf des 17-jährigen Ricardo Wendt. Mit seiner Zeit von 16,22 Minuten dürfte sich Ricardo im Teilnehmerfeld ganz vorne platzieren.

Das Foto zeigt Ricardo Wendt. Foto: Ralf Sawacki

Stark war auch der 10 Kilometer Lauf der 15-jährigen Lena Pommerehne. Nach 47,06 Minuten beendete die Schülerin ihr Rennen, das sie in Begleitung ihres Vereinskameraden, Jens Beu, absolvierte. Ebenfalls beeindruckend waren die Läufe der 11-jährigen Phoebe Wendt und Lara Piepke über 1000 Meter. Beide liefen nach 4,14 Minuten ins Ziel. Ihre 10-jährige Vereinskameradin Pia -Joelina Boldt  war sogar noch eine Sekunde schneller. Die 12-jährigen Pia Behn und Benjamin Menge konnten gemeinsam mit ihrer 13-jährigen Vereinskameradin Paula Pommerehne  einen ganz starken 5 Kilometer Lauf absolvieren und nach 21,27 Minuten ihre tollen Leistungen von den Landesmeisterschaften im Straßenlauf, die Anfang Oktober stattfanden, bestätigen. Anzumerken ist, dass alle Kinder-Läufe im Zuge des organisierten Vereinstrainings stattfanden.
Alle Läuferinnen und Läufer und auch die erfolgreich gestarteten Nordic Walker, Inline Skater und Radfahrer dürfen stolz auf ihre Leistungen sein. Abschließend möchte sich der Vorstand des SC Laage bei der Ruchowa Akademia Zdrowia herzlich bedanken. Dieses Engagement ist beeindruckend und wird vielen Laager Aktiven Kraft und Motivation für zukünftige Aktivitäten geben.

SC Laage