Nach einem erfolgreichen Wettkampfjahr übergab der 2.Vorsitzende des SC Laage, André Stache, und der Wettkampfwart des Clubs, Andreas Heise, die IGL- Ausdauersportmedaillen an erfolgreiche Nachwuchsläuferinnen und-läufer des Clubs. Für die Kinder der Laager Laufgruppe ist dieser Wettbewerb zu einer echten Tradition geworden. Sichtlich stolz konnten in diesem Jahr über dreißig junge Läuferinnen und Läufer ihre Urkunden in Empfang nehmen und damit Eltern, Klassenkameraden und Freunden zeigen, was sie in den zurückliegenden Monaten geleistet hatten. Punkte in dieser Wertung erkämpften die 7-19-jährigen bei Volksläufen in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Bei den jeweiligen Veranstaltungen meldeten sich die Teilnehmer/innen wie gewohnt an. Um dann in die Nachwuchscup-Wertung zu kommen, können beliebig viele von der IGL ausgewiesene Läufe absolviert werden. Es kommen die drei Läufe mit der besten Platzierung in die Wertung.
Ein Vater bemerkte im Zuge der Ehrung:“Schon mit einem Lauf ist man bei der Cup-Wertung dabei, wenn man sich bei der Interessengemeinschaft der Langstreckenläufer zum IGL-Nachwuchscup angemeldet hat.“ Für die nimmermüden Ausdauersportler der Laager Laufgruppe ist diese Möglichkeit der Anerkennung hervorragend, denn die Leistungen werden deutschlandweit betrachtet und anerkannt. Ihre Punkte hatten die Nachwuchssportlerinnen und-sportler in Warnemünde, Güstrow, Steinhagen, Rostock und natürlich in Laage erkämpft. Wichtig ist auch die Bedeutung dieser einmaligen Aktion, denn das Logo der IGL ist eine liegende Acht, das mathematische Zeichen für „Unendlich“. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass das Laufen und andere Ausdauersportarten als Sport auf Lebenszeit zu betrachten sind.

SC Laage

Das Foto zeigt erfolgreiche Laager Nachwuchsläuferinnen und -läufer. Foto: Ralf Sawacki