Vom 3. bis 11. M├Ąrz 2018 fanden die „Winter Swimming World Championships“┬á in Tallinn statt. Mit dabei war auch ein kleines Team des Vereines „Rostocker Seehunde“. Dabei gab es sogar einige Medaillen f├╝r die Hansest├Ądter.

Nachgefragt

Dietmar Marquardt/Johannes Weber von den „Rostocker Seehunden“ ├╝ber die WM, die Bedingungen vor Ort und das Finale der Saison 2017/18

„Alles war gro├če Klasse…“

M-V ist ein Land der Schwimmer, sogar der Eisschwimmer! M.M.

Frage: Eine kleine Delegation der „Rostocker Seehunde“ nahm an den Eis-Schwimm-WM in Tallinn teil. Wie lief es dort f├╝r die Rostocker Starterinnen bzw. Starter?

Dietmar Marquardt/Johannes Weber: Die „Rostocker Seehunde“ errangen eine Gold- und zwei Bronze-Medaillen. Zudem waren mehrere weitere vordere Platzierungen zu verzeichnen. Die Delegation kehrte zufrieden nach Rostock zur├╝ck.

Frage: Wie viele Teilnehmer hatten die WM?

Dietmar Marquardt/Johannes Weber: Es nahmen 1386 aktive Winterschwimmer aus 40 Nationen teil, unter ihnen acht „Rostocker Seehunde“. Des Weiteren starteten 125 Staffel-Mannschaften.

Frage: Wie waren die Bedingungen vor Ort?

Dietmar Marquardt/Johannes Weber: Die Bedingungen waren gut: Die estnischen Gastgeber hatten WM-reife Schwimmbahnen im Hafen von Tallinn hergerichtet, die hervorragend pr├Ąpariert waren. Die Wassertemperatur betrug ein Grad und die Au├čentemperatur durchschnittlich minus sieben Grad. Die Organisation war grunds├Ątzlich┬á in Ordnung. Es war ein gro├čes Fest mit vielen ausgezeichneten Sportlerinnen bzw. Sportler und sympathischen Gastgebern. Da die Unterk├╝nfte ja individuell gebucht wurden, hatte jeder seine pers├Ânliche Meinung dazu. Wir k├Ânnen nur sagen: Alles war gro├če Klasse!

Frage: Was sind die n├Ąchsten Herausforderungen f├╝r die „Rostocker Seehunde“? Welche Veranstaltungen stehen auf dem „restlichen“ Saison-Programm des Vereines?

Dietmar Marquardt/Johannes Weber: Sportlich ist diese Saison f├╝r uns fast „abgehakt“. Am letzten Wochenende im April beenden wir dann mit einigen Winter-Schwimmerinnen und -Schwimmern aus D├Ąnemark und Deutschland gemeinsam die Saison 2017/2018 mit unser traditionellen Abbade-Veranstaltung.

Vielen Dank und weiterhin viel Spass beim eisigen Schwimmen!

Marko Michels