Die Goldmedaillengewinner aus Neubrandenburg (Foto: N. Herschmann)

Die Nachwuchsathleten errangen bei den Deutschen Jugendhallen- und Winterwurfmeisterschaften in Halle an der Saale insgesamt 4 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze und 7 Finalplatzierungen. Damit war die Medaillenausbeute besser als im vergangenen Jahr und der LVMV erzielte erneut ein sehr gutes Gesamtergebnis.

Chima Ihenetu (SC Neubrandenburg) gewann überlegen den Titel im Hochsprung der Männlichen Jugend U20 mit einer Höhe von 2,12 Meter. Die SC Neubrandenburg – Staffelmädchen Emma Ihrke, Lea-Sophie Benzin, Janika Baarck und Cheyenne Kuhn liefen über 4 x 200 Meter in 1:39,03 Minuten zum Sieg. Bei den Winterwurfwettbewerben holten Julia Ulbricht (1. LAV Rostock) im Speerwerfen der Weiblichen Jugend U20 mit 47,14 Meter und Tim Ader (SC Neubrandenburg) im Diskuswerfen der Männlichen Jugend U20 mit 56,99 Meter Gold.

Silber erlief sich in einem spannenden Rennen Malte Propp (TC Fiko Rostock) über 3000 Meter der Männlichen Jugend U20 in neuer persönlicher Bestleistung von 8:28,10 Minuten. Janika Baarck (SC Neubrandenburg) sprang im Weitsprung der Weiblichen Jugend U20 mit einer Weite von 6,07 Meter zum Vizemeistertitel. Über Bronze durfte sich Tim Opatz (SC Neubrandenburg) im Kugelstoßen der Männlichen Jugend U20. Er erzielte 17,57 Meter.

Text: Ralf Ploen/Leichtathletik-Verband MV