Am 1.Samstag des neuen Jahres startete der 40. Silvester-Neujahrslauf  des ESV Lok Rostock, wie üblich, an der Sporthalle in der Erich-Schlesinger-Straße. Es war wie immer alles sehr locker und familiär. Gleichgesinnte begrüßten sich in der Sporthalle oder trafen sich auf der Laufstrecke, Ihnen wurde ein fröhliches „gesundes neues Jahr zugerufen“. In diesem Jahr liefen einige Hundert Läuferinnen, Läufer und auch Walker bei Temperaturen um 8 Grad und etwas Sonnenschein. Und auch die Streckenangebote waren in diesem Jahr beeindruckend. Bei Distanzen über 3 km, 7 km, 11 km und 20 km konnte jeder, ob Anfänger, erprobter Ausdauerfan oder Profi das Passende für sich finden.

Johanna, Pia, Vanessa und Florentine (v.l.) machten es genau richtig. Sie liefen gemeinsam ins Ziel. Foto: Christine Boldt


Zudem dürften die längeren Distanzen ohne weiteres als anspruchsvoll, zumindest für uns Flachländler, angesehen werden. Für die vierzig Ausdauersportler der Laager Laufgruppe war der Rostocker Neujahrs-Lauf wieder einmal der perfekte Einstieg in das Wettkampfjahr. Paarweise oder in kleinen Gruppen liefen die Clubläuferinnen und-läufer, je nach Leistungsvermögen oder auch dem derzeitigen Fitnesstand, ihre Wettkämpfe und trafen sich dann in der Sporthalle. Dort wurde über den Lauf philosophiert, ausgiebig die Läuferversorgung genossen und auch die persönlichen Ziele für das noch junge Kalenderjahr ausgetauscht.

SC Laage