Deutlicher 32:9-Erfolg gegen Eintracht Rostock II

Rostock – Auch nach vier Spieltagen bleibt die erste Mannschaft der E-Jugend des Rostocker HC ungeschlagener Tabellenf├╝hrer in der Bezirksliga. Am Samstag gab es bei der zweiten Vertretung des SV Eintracht Rostock einen deutlichen 32:9-Erfolg.

Gegen die Gastgeberinnen, die vom Alter her noch zum j├╝ngeren Jahrgang der E-Jugend geh├Âren, war es f├╝r den Tabellenf├╝hrer am Ende einer konzentrierten Leistung der erwartete Start-Ziel-Erfolg, schlie├člich macht sich in dieser Spielklasse der Altersunterschied noch deutlich st├Ąrker bemerkbar als in h├Âheren Jahrg├Ąngen.

So wurden bereits in der Anfangsphase der Partie die technischen und k├Ârperlichen Vorteile der G├Ąste sichtbar, die schnell auf 10:0 (14.) und bis zur Pause auf 15:2 davonzogen.

Vor allem in der Abwehr ├╝berzeugten die Spielerinnen von B├Ąrbel Kordt und Nico K├╝cken, nach Ballgewinnen wurde schnell nach vorn gespielt. Dabei lobte das Trainerteam vor allem, dass alle Spielerinnen sehr mannschaftsdienlich auftraten, die freie Mitspielerin sahen und so immer wieder erfolgreich abschlie├čen konnten.

Auch in den zweiten 20 Minuten blieb es gegen die gut mitspielenden Eintracht-M├Ądchen eine eindeutige Angelegenheit. Am Ende stand f├╝r die G├Ąste, die von allen Positionen Torgefahr ausstrahlten, ein deutlicher 32:9-Erfolg an der Anzeigetafel, mit dem das Team die Tabellenf├╝hrung mit nun 8:0 Punkten vor der ersten Vertretung der Eintracht (6:2) souver├Ąn verteidigte.

B├Ąrbel Kordt freute sich dann auch sehr ├╝ber die Vorstellung ihrer M├Ądchen: ÔÇ×Unsre Mannschaft hat sich weiter in die individuellen Abwehr entwickelt. In der Umkehrbewegung waren alle M├Ądchen bereit, die besser positionierte Spielerin anzuspielen. Auffallend in der Teamleistung ist dabei seit vielen Wettk├Ąmpfen Stella Stoll. Sie ist in der Abwehr sehr aktiv und immer aushelfend sowie im Angriff schnell in ihren Entscheidungen zum Torabschluss, gepaart mit individueller Schnelligkeit.ÔÇť

Jetzt hat die Mannschaft erst einmal 2 ┬Ż Wochen Pause, bevor sie am Mittwoch, dem 22 November in Marienehe zum n├Ąchsten Punktspiel auf die eigene zweite Vertretung trifft.

So spielte der Rostocker HC:
Theda Helmecke ÔÇô Stella Stoll (11), Malena Klenz (3), Thia Termer (5), Lova Ninow, Johanna K├╝cken (10/1), Luisa Kluth (1), Sophia Sch├Ânberg (2)

Text: Olaf Meyer, RHC

Nach oben scrollen