Mit den 42. Schweriner Tischtennis-Tagen beherrschte der kleine weiße Plastikball eine Woche in vielfältigsten Wettbewerben das Geschehen in der Sporthalle der Hamburger Allee. Bis auf die Kreisrangliste A und die Kreismeisterschaften des Nachwuchses sind sie nun schon wieder Geschichte. Wieder einmal vereinte dieses Tischtennisevent alt und jung, Aktive und Nichtaktive, verschiedene Generationen, Nationalitäten und Kulturen in friedlichem Miteinander an den grünen Tischen.

Ein Highlight war auch in diesem Jahr das 2er Mannschaftsturnier um die Pokale des Stadtsportbundes. Bis weit nach Mitternacht gab es in allen drei Spielklassen spannende Matches. Bei den Herren A konnten sich J. Gürtler/Le Minh (VfL Schwerin) erneut und das ungeschlagen in die Siegerliste eintragen.

Überraschungssieger in B wurde das Zufallsduo Dr. Jakob/Guiman (DJK Schwerin/SV Pinnow), die allerdings gegen die Zweiten Kuß/Lenzky-Feucht (SV Sukow) auch eine 1:3 Niederlage hinnehmen mussten. Mit 16 Teams gab es bei den Herren C das größte Teilnehmerfeld. In der Endrunde konnten sich Lüth/Taubert (SV Sukow) ohne Niederlage den Pokal erkämpfen. Beachtlich der 4. Platz des noch recht jungen Duos Diekmann/Ullmann (SV Pinnow).

Die Traditionsturniere für Damen, Senioren, Menschen mit Handicap, Jedermann haben sich erneut bewährt, boten durch recht ausgeglichene Felder viele interessante Spiele und manch knappe Entscheidung. Auch die Turniere für die Bundeswehr, für Familien und Firmen sowie das Ablegen des TT- Sportabzeichens wurden wieder angenommen und dabei standen vor allem die Nichtaktiven und viel Spaß im Mittelpunkt.

Das C- Doppelturnier fand die größte Resonanz. In der überwiegend Männerdomäne konnte sich das eingespielte Damenduo Siggel/Wiencke (VfL Schwerin) ganz knapp vor R. Nimz/Schaar (VfL Schwerin/SV Sukow) behaupten.

Beim Tag der Kindergärten kannte die Begeisterung der Kleinsten keine Grenzen. Kindgerecht wurden sie unter Anleitung an das Tischtennisspielen herangeführt, zeigten viel Elan und hatten sichtbar Spaß und Freude. Das Kuddel-Muddel-Turnier ist seit Jahren im Programm. Mit gleichen Schlägern und nach jeder Runde wechsenden Partnern ist es neben dem Gaudi und der Kuriosität ein Wettbewerb, der viel Kondition erfordert.

Unter dem Strich war diese größte Breitensportveranstaltung im Schweriner Tischtennissport wieder eine gelungene Aktion.

Ergebnisse 42. Schweriner TT-Tage

2er Mannschaft um die Pokale des Stadtsportbundes

A 1. J. Gürtler/Le Minh (VfL Schwerin)
2. Meyer/Jost (TTC Kröpelin/SC Parchim)
3. Kraft/Martfeld (TTC-/DJK Schwerin

B 1. Guiman/Dr. Jakob (SV Pinnow/DJK Schwerin)
2. Kuß/Lenzky-Feucht (SV Sukow)
3. K.-P. Jonuschies/R. Jonuschies (DJK Schwerin)

C 1. Lüth/Taubert (SV Sukow)
2. R. Nimz/Pawlowski (VfL Schwerin)
3. Banasiak/Buchholz (TTV Sportorthopädie Hofmann)

Damenturnier

1. Patrycia Cieplowska (Hagenower SV)
2. Sabrina Bentin (VfL Schwerin)
3. Anke Wedlich (Neumühler SV)

Turnier der Behindertensportler

1. Günter Husten (TTV Sportorthopädie Hofmann)
2. Adolf Schein
3. Dieter Pierstorf (TTC Schwerin)

Seniorenturnier

AK 50
1. Joachim Gürtler (VfL Schwerin)
2. Jürgen Powalka (TTC Schwerin)
3. Holger Längrich ( Hagenower SV)

AK 60
1. Hermann Martfeld
2. Klaus- Peter Jonuschies (beide DJK Schwerin)
3. Reinhard Schüler (VfL Schwerin)

AK 70
1. Ulrich Kraft (TTC Schwerin)
2. Klaus Hinz (VfL Schwerin)
3. Jürgen Ahrens (VfL Schwerin)

Doppelturnier

B
1. Lübcke/Sevecke (VfL Schwerin)
2. Kraft/Schüler (TTC-/VfL Schwerin)
3. Krause/Powalka (TTC Schwerin)

C
1. Siggel/Wiencke (VfL Schwerin)
2. R. Nimz/Schaar /VfL Schwerin/SV Sukow)
3. Behrend/David (Dömitzer SV

Kuddel-Muddel-Turnier

1. Mathias Krause (TTC Schwerin)
2. Edwin Lübcke (VfL Schwerin)
3. Heinrich Torsten (Hagenower SV)

Familien-Teamcup

(ein Aktiver)
1. Familie Dieckmann (Janne, Thomas, Mona)
2. Familie Stadie (Rene, David, Tommy)
3. Familie Wiencke (Roswitha, Dennis, Susann)

(zwei Aktive)
1. Familie Hagen (Lennart, Till, Jörg)

(ohne Aktive)
1. Familie Ritter (Lasse, Anton, Manuela)

Firmen- Cup
1. Tischlerei Pierstorf
2. Intersport Schlosspark-Center
3. Ramper Werkstätten

Pokal der Bundeswehr
1. Hauptfeldwebel Andrea Hank
2. Stabsunteroffizier Torsten Brandt
3. Hauptmann Ralf Herzog

Turnier für „Jedermann“
1. Holger Längrich (Hagenow)
2. Thomas Fischer (Schwerin)
3. Maik Gerwin (Grevesmühlen)

Kreisrangliste B
1. Hartmut Meincke (Stiere Schwerin)
2. Dr. Bernd Jakob (DJK Schwerin
3. Marco Freytag (TTV Sportorthopädie Hofmann)

Kreispokal
1. SV Pinnow
2. DJK Schwerin III
3. Stiere Schwerin VI

Text: Roswitha Wiencke / TTVMV