Mit einem Riesenerfolg kehrten unsere Judogreifen vom Neptun-Cup zurück nach Hause. Mit 67 von maximal möglichen 70 Punkten erkämpften unsere Judoka ihren ersten Mannschaftspokal. Den ersten Platz in der Mannschaftswertung teilten sie sich punktgleich mit dem VfK „Bau“ Rostock.

Neptun Cup Rostock 2019 - Judo Rostock

Beim Neptun Cup Rostock 2019 erfolgreich: die Judogreifen. Foto: JC Uni Rostock

Insgesamt elf junge Kämpfer gingen am 29. September beim Neptun-Cup des JKC Rostock in Elmenhorst auf die Matte. Doch schon vor Beginn des ersten Kampfes mussten sieben davon für die Mannschaftswertung ausgesucht werden. Ohne zu wissen, wer ausgewählt wurde, gaben alle ihr Bestes und schafften ein grandioses Ergebnis mit sieben ersten, vier zweiten und einem dritten Platz. Von den Auserwählten sieben schafften sechs die begehrte Goldmedaille und einer eine Silbermedaille und somit ein fast perfektes Ergebnis.

Angefangen haben früh zunächst unsere kleinsten Kämpfer Konrad und Linus in der U9. Beide konnten mit sauberen Seoi-nage-Varianten und klasse Festhaltetechniken alle ihre jeweils drei Kämpfe bereits nach wenigen Sekunden beenden.

In der sich anschließenden U11 konnten unsere Judoka ebenso überzeugen. Elisabeth und Lani holten ebenso wie Henrik das oberste Treppchen des Podestes. Hier war vor allem Henrik seinen Gegnern überlegen. Die Aufgabe, Neues aus dem Training zu probieren, versuchte er stets umzusetzen. Auch er gewann alle seine drei Kämpfe vorzeitig durch sauber ausgeführte Techniken. Abgerundet wurde der Erfolg durch Albert. Nachdem in seiner Gewichtsklasse zunächst drei von vier Jungs jeweils zwei Siege und eine Niederlage verzeichneten, mussten sie alle noch einmal ran. Nach insgesamt fünf Kämpfen stand fest, Albert holt eine Silbermedaille.

Im Anschluss an die Siegerehrung kam die U13 auf die Matte. Anni, Karla und die schon in der U11 angetretene Elisabeth holten einen kompletten Medaillensatz. Am besten lief es für Anni mit Platz eins. Karla konnte mit den neu trainierten Techniken aus dem Training überzeugen und den zweiten Platz erkämpfen. In der selben Gewichtsklasse gewann Elisabeth nach ihrem Sieg in der U11 die Bronzemedaille.

In der U15 kam es dann zum Geschwisterduell zwischen Klara und Anni mit besserem Ausgang und dem ersten Platz für die ältere Klara. Anni erkämpfte sich in der höheren Altersklasse Platz zwei. Ebenfalls Silber erkämpfte sich Moritz, der vor allem durch viel Kampfgeist und Variabilität seine Gegner beschäftigte.

Text: JC Uni Rostock