Die ROSTOCK SEAWOLVES präsentieren mit KARLS Erlebnisdorf einen neuen Hauptsponsor. Das Unternehmen aus Rövershagen und der Basketball-Klub beschließen die Zusammenarbeit für drei Jahre bis 2025, unabhängig von der Ligenzugehörigkeit. Das gemeinsame Ziel ist zunächst der Klassenerhalt in der easyCredit Basketball Bundesliga (BBL) in der Saison 2022/2023.

v.l.: Jens Hakanowitz, Robert Dahl, André Jürgens (Foto: Marcus Knauf / ROSTOCK SEAWOLVES)

“Wir sind stolz und glücklich, mit KARLS Erlebnisdorf ein regionales Unternehmen mit deutschlandweiten Ambitionen als neuen Hauptsponsor zu präsentieren. KARLS und die ROSTOCK SEAWOLVES verbinden seit sechs Jahren eine enge und gelebte Partnerschaft. Robert Dahl ist ein großer Anhänger des Basketballs und erlebte den Aufstieg der SEAWOLVES in die 1. Liga live mit in Jena. Auch dank seiner Unterstützung war es uns möglich, dass wir kurzfristig die Aufstiegsfeier auf dem Neuen Markt in Rostock durchführen konnten”, erklärt SEAWOLVES-Vorstand André Jürgens. “Zeitnah nach dem Aufstieg in die BBL nahm Robert Dahl Kontakt zu uns auf und zeigte großes Interesse, Hauptsponsor zu werden. Ein wesentlicher Grund für die Intensivierung der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Zielgruppe, die sowohl die Besucher der KARLS Erlebnisdörfer als auch unserer SEAWOLVES Basketball-Events vereint: Wir bieten Familien Spannung und Erlebnis. Wir freuen uns sehr, weiterhin einen Hauptsponsor mit Herz an unserer Seite zu wissen.”

Für KARLS-Chef Robert Dahl ist die Partnerschaft eine Herzensangelegenheit: “Die ROSTOCK SEAWOLVES haben sich über die Jahre zu einer großen Liebe und einer Leidenschaft entwickelt. Als der Traum mit dem Aufstieg in die 1. Liga Wirklichkeit wurde, waren es mein aber auch Karls’ Wunsch, Hauptsponsor einer solchen Mannschaft zu sein.”

Als neuer Hauptsponsor des erfolgreichsten Basketballteams Mecklenburg-Vorpommern sieht Dahl eine emotionale, aber auch strategische Verbundenheit: “Derzeit gibt es fünf Erlebnisdörfer in Deutschland, drei weitere sind in intensiver Planung – im Ruhrgebiet, in Sachsen und in Bayern. Unsere Idee für die weitere Zukunft ist es, dass man deutschlandweit höchstens eineinhalb Stunden fährt, um zu einem Karls Erlebnisdorf zu kommen. Insofern passt der Sprung der ROSTOCK SEAWOLVES in die 1. Liga mit Mannschaften wie den Hamburg Towers, ALBA Berlin, Niners Chemnitz oder FC Bayern München zu unserer deutschlandweiten Präsenz. Wir sind zwei Akteure aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich auf den Weg machen und Deutschland ein stückweit erobern wollen.”

Über Karls

„Karls“ betreibt eine Vielzahl erlebnisorientierter Freizeit-, Shopping-, Gastronomie- und Hoteleinrichtungen in drei Bundesländern (Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg). Im Mittelpunkt stehen fünf Erlebnis-Dörfer – kuriose Freizeitparks auf dem Land, die mit ihren außergewöhnlichen Erlebnisangeboten insbesondere Familien und Kinder ansprechen. Sie zählen heute zu den größten Freizeiteinrichtungen im Nordosten Deutschlands. Gleichzeitig ist Karls der größte Erdbeeranbauer der Region. Der Hauptsitz von Karls ist in Rövershagen bei Rostock.

Quelle: Rostock Seawolves e.V.