Erstes Auswärtsspiel in Malchow gewonnen

Für die Mädchen der weiblichen Jugend A stand heute das :erste #Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Reise ging morgens in die Mecklenburger Seenplatte zum Malchower SV, wo das Spiel um 11:00 Uhr angesetzt war. Mit zwölf Mädchen waren wir am heutigen Spieltag personell sehr gut aufgestellt, denn seit Beginn der Saison haben wir unsere Mannschaft mit vier Spielerinnen vom #Güstrower HV verstärken können.

Das Spiel begann mit schnellen und erfolgreichen Aktionen auf beiden Seiten. Bereits nach acht Minuten hatten beide Teams fünf Tore auf dem Spielbericht zu verzeichnen. Auf allen Positionen waren die Laager Spielerinnen erfolgreich und ein sehenswertes Zusammenspiel war dann der Ausschlag gebende Grund für die fünf Tore Führung in der 12. Minute.

Malchower SV - Laager SV 03 Handball wJA

Doch die Malchower Mädchen gaben nicht auf und schafften es immer wieder unsere Deckung zu durchdringen. Der Versuch, dieser Aktionen zu unterbinden brachte der Laager Mannschaft mehrere Verwarnungen und auch Zeitstrafen ein. Ebenso hatten die Malchowerinnen dadurch viele (7) 7-Meter erkämpft. Aber Sophie Fischer im Tor, neu dazu gekommen vom Güstrower HV, konnte mit vielen Paraden (4) das „Herankommen“ der Gegner erfolgreich verhindern. Mit 9:18 ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann verstärkt auch die „neuen“ Mädels aus Güstrow in das Spiel eingefügt und so das Zusammenspiel geübt. Den Torvorsprung konnten die Mädels über die 30 Minuten immer weiter ausbauen. 19:30 war der Endstand.

Es war ein wichtiger Sieg für die Mädels des Laager SV – auf dem sie die nächsten Spiele aufbauen können. Handball kann auch Spaß machen – das soll das Ziel sein!

Am 5. November steht dann das nächste Spiel – ein Heimspiel – auf dem Programm.

Autorin: Petra Proba

Zuerst erschienen auf www.Laager-SV03.de