Obwohl es in diesem Kalenderjahr, Coronabedingt, zu gar keiner richtigen Laufcupserie gekommen ist, möchte die Arbeitsgruppe Laufcup des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern den Läuferinnen und Läufern unseres Landes noch einmal die Möglichkeit bieten sich zu treffen und gemeinsam ihrem Hobby zu frönen.
Im Stile der in Laage und Umgebung bekannten, geführten Stadtläufe werden die Ausdauersportler die Möglichkeit bekommen, gemeinsam über 3 km, 6 km oder 10 Kilometer zu laufen oder auch zu walken. Ortskundige Läuferinnen und Läufer werden ihre sportlichen Gäste locker laufend durch Laage führen und auch einige angrenzenden Dörfer „besuchen“. Auf ihren Trainingsstrecken werden die Laager Ausdauersportler in unterschiedlichen Geschwindigkeiten die wunderschöne Altstadt mit dem Rathaus, der Stadtscheune und dem Wasserturm anlaufen, aber auch die neueren Wohngebiete Schwednißtannen, Camp Wiese und Pahl Stücke gehören in das zünftige Laufprogramm. Damit werden die Recknitzstäder für Stadtführungen der besonderen Art sorgen. Alles im Sinne einer öffentlichen Trainingseinheit. Das alles wird völlig ohne Zeitdruck erfolgen, denn eine Uhr wird nicht mitlaufen und auf Wertungen wird völlig verzichtet.
Auf Grund des besonderen Engagements des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern darf sich jeder Teilnehmer über eine attraktive Medaille freuen. Den Abschluss bildet eine Läufertombola mit ansprechenden Preisen.
Jetzt gilt es, nur noch zu trainieren und dabei zu sein, am 25. Oktober 2020, um 10.00 Uhr. Start und Ziel des Laufcup-Abschlusslaufes in Laage befinden sich direkt an der Recknitzsporthalle, an der B 108. Die Anmeldung ist ab 09.00 Uhr möglich.

SC Laage

Das Foto zeigt Ausdauersportler in Laage. Foto: Ralf Sawacki