Der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern nahm mit 14 Sportlern an den Mitteldeutschen Meisterschaften der Jugend B in Jena teil. Der Verband war mit 5 Vereinen vor Ort in beiden Stilarten vertreten.
Am Ende konnte man sich über 4 Goldmedaillen, 3 mal Bronze sowie 4 mal Silber freuen und über einen 2. Platz in der Länderwertung im griechisch-römischen Stil.
Mitteldeutsche Meister wurden: Henry Lamitschka (Lübtheen/Freistil/52 kg), Justin Hahn (Lübtheen/Freistil/68 kg), Ole Sterning (Stralsund/gr.-röm./80 kg) und Saribek Gardinjan (Neubrandenburg/gr.-röm./68 kg).
2. Plätze belegten: Louis Mutz (Lübtheen/Freistil/62 kg), Zelemkhan Zubairaev (Stralsund/gr.-röm./48 kg) und Elias Heydrich (Torgelow/gr.-röm./68 kg).
Bronze gab es für: Anton Schneider (Stralsund/gr.-röm./48 kg), Dominik Lewandowski (Lübtheen/Freistil/48 kg), Marcel Galiev (Lübtheen/Freistil/57 kg) und Janick Dittmann (Torgelow/gr.-röm./38 kg).
So kurz vor den Meisterschaften ein gutes Abschneiden für die Jungs aus dem Nordosten.