Neue Herausforderung f├╝r Selom Mawugbe

Selom Mawugbe, Center der ROSTOCK SEAWOLVES, wird in der neuen Saison 2023/2024 nicht mehr f├╝r die W├Âlfe auflaufen. Der amtierende Verteidiger des Jahres in der easyCredit Basketball Bundesliga geht einer neuen Herausforderung nach. F├╝r welches Team der US-Amerikaner in der neuen Spielzeit auflaufen wird, steht noch nicht fest.

ÔÇťIch habe meine Zeit in Rostock sehr genossen und bin dankbar, dass ich hier bestm├Âglich wachsen konnte. Meine Teamkameraden waren gro├čartig; sie haben mich von Anfang an mit offenen Armen empfangen. Trotz einiger Schw├Ąchephasen sind wir zusammen geblieben und haben eine Saison gespielt, auf die man stolz sein kann. Doch es braucht mehr als nur Spieler und einen Trainerstab, um erfolgreich zu sein. Ein gro├čer Dank geht an unsere tollen Fans, unsere vielen Sponsoren und jeden einzelnen in der Seawolves-Organisation. Ich w├╝nsche den Seawolves nur das Beste f├╝r die ZukunftÔÇŁ, sagt Mawugbe zum Abschied.

Im Laufe der Saison begeisterte Mawugbe einerseits mit seiner spektakul├Ąren Offensive, insbesondere durch spektakul├Ąre Dunks und Alley-oop-Aktionen; andererseits waren es vor allem die defensiven Werte, die beim Kalifornier hervorstachen: Ligaweit f├╝hrte er die Blockstatistik an (71 Blocks insgesamt bzw. 2,1 Blocks pro Spiel) und sammelte die meisten Rebounds (225 insgesamt; 6. Platz mit 6,6 Rebounds pro Spiel). Seine gute Fu├čarbeit und sein Timing halfen beim Verteidigen; mit einer Armspannweite von 2,30 Meter ver├Ąnderte er Flugbahnen gegnerischer Werfer. Unter allen Center-Spielern der Liga war Mawugbe der achtbeste Balldieb (0,9 Steals pro Spiel) und der Drittbeste in der Effektivit├Ątsstatistik (14,9). Als einziger Profi der SEAWOLVES stand Mawugbe, der im Sommer 2022 seinen ersten Profivertrag in Europa unterschrieb, in allen 34 Saisonspielen auf dem Parkett. In durchschnittlich 25:43 Minuten kam der 2,08 Meter gro├če Athlet auf 8,7 Punkte bei einer starken Trefferquote von 74,1 Prozent. Hinzu kamen 6,6 Rebounds und 2,1 Blocks pro Spiel.

ÔÇťIch m├Âchte mich herzlich bei Selom f├╝r seinen Einsatz und alles, was er im letzten Jahr f├╝r die Seawolves geleistet hat, bedanken. Er ist in einer Situation zu uns gekommen, in der er viel Neuland betreten hat. Das war am Anfang schwierig, doch er hat diese Herausforderungen sehr gut gemeistert, sich immer weiter entwickelt und ist immer besser gewordenÔÇŁ, sagt SEAWOLVES-Coach Christian Held. ÔÇťEs hat Spa├č gemacht, ein kleiner Teil seiner Entwicklung gewesen zu sein. Wir freuen uns, dass Selom diese Entwicklung in Rostock nehmen konnte; jetzt wird er eine neue Herausforderungen annehmen. Auf diesem Weg w├╝nschen wir ihm alles Gute und werden seinen Weg mit Sicherheit weiter sehr eng verfolgen. Jetzt gilt es f├╝r uns, den n├Ąchsten Spieler zu finden, der einen so gro├čen Impact auf unser Spiel haben kann und der sich hier so unglaublich wie er entwickeln kann, dass er danach den n├Ąchsten Schritt gehen kann.ÔÇŁ

Quelle: PM Rostock Seawolves

Nach oben scrollen