Die Rostock Piranhas müssen am Freitag in der Drachenhöhle gegen die Black Dragons Erfur ran | Eishockey in Mecklenburg-Vorpommern | Foto: Susann Ackermann

Die Rostock Piranhas müssen am Freitag in der Drachenhöhle gegen die Black Dragons Erfur ran. Foto: Susann Ackermann

Am kommenden Freitag begeben sich die Rostock Piranhas in die Hauptstadt Thüringens zu den TecArt Black Dragons Erfurt. Ebenso wie bei den Piranhas verläuft die Saison für den Gegner nicht optimal. Mit 17 Punkten stehen sie auf dem 11.Platz. Allerdings konnten die Dragons ihre Startschwierigkeiten überwinden und konnten u.a. am letzten Sonntag in Essen punkten. Zuhause verbuchte man ebenfalls vier Heimsiege in Folge. Im ersten Aufeinandertreffen wurde hart um den Sieg gekämpft und die Rostocker konnten 2:1 knapp gewinnen. Jetzt wollen sie in Erfurt ihre aktuelle Niederlagenserie beenden. Die Partie startet um 20.00 Uhr.

Am ersten Advent treten die Piranhas zur gewohnten Futterzeit um 19.00 Uhr in der Rostocker Eishalle gegen den MEC Halle 04 Saale Bulls an. Mittlerweile stehen die Hallenser mit 29 Punkten auf dem fünften Platz und wollen ihre derzeitige Siegesserie fortsetzen. Mit den Piranhas haben sie noch eine Rechnung offen, da diese am ersten Spieltag der Saison in Halle siegreich waren.

Text: Susann Ackermann / Rostock Piranhas