Rekord-Melde-Ergebnis und hohes Kampf-Niveau

Zum diesjährigen Warnemünder Traditionsturnier hatten die Warnemünder Ringer am 20.05.2017 in die Warnemünder Sporthalle/Sportkomplex in der Parkstraße eingeladen. Mit 214 Meldungen gingen so viele wie nie ein! Letztendlich gingen 189 Ringkämpfer und – kämpferinnen an den Start.

Diese kamen aus 35 Vereinen unter anderem aus Dänemark, Schweden, Polen, Tschechien, Argentinien (ein Aktiver, der zurzeit in Luckenwalde trainiert) und natürlich Deutschland.

Besonders erfreulich der Teilnahme-Zuspruch bei den Männern (64 an der Zahl), die in beiden Stilarten ihre Kräfte maßen.

Das Niveau der ausgetragenen Kämpfe (insgesamt 285) war, wie uns von allen Gästen bestätigt wurde, ausgesprochen hoch.

Das hing auch damit zusammen, dass unsere Gäste aus Skandinavien im griechisch-römischen Stil sehr gute Athleten an den Start brachten und aus Deutschland mit Christian John ein aktueller deutscher Meister und der Fünftplatzierte der diesjährigen Männer-EM antrat.

Das soll die Leistung der Freistiler auf keinen Fall schmälern, wo vor allem die Starter aus Berlin und Brandenburg den Ton angaben.

Die in diesem Jahr so erfolgreichen Mädchen unseres Vereins  konnten aufgrund von Krankheit bzw. Verletzungen in der Heimat nicht an den Start gehen und so sollte es die zweite Reihe richten. Diese musste gegen die wahrlich starke Konkurrenz aus Polen und Deutschland kräftig Lehrgeld zahlen, hielt sich allerdings insgesamt recht wacker.

Bei den Jungen überzeugten von Warnemünder Seite einmal mehr unser frischgebackener Deutscher Meister Philipp Nguyen Ho und Max Marten Lüttge, die in ihren Gewichtsklassen souverän den ersten Platz belegten.

Der Sieg nebst Pokal und Prämie für die beste Nachwuchsmannschaft ging an eine polnische Landesauswahl. Erfreulich der dritte Platz für den Nachwuchs des SV Warnemünde.

Ausgesprochen erfolgreich war zudem das Abschneiden der Aktiven vom PSV Rostock, die mit Antony Nitzschner, Fabian Wiesemann und Moritz Langer drei Turniersieger stellten. Den Gesamterfolg der Rostocker rundete  Florian Wiesemann mit einem zweiten Platz ab.

An dieser Stelle unser Dank an die Herren Jürgen Breuer und Daniel Schulz von der Rostocker Dach-Bau GmbH, die sich unter anderem  für die ausgeschriebenen Prämienverantwortlich zeichneten.

Nicht unerwähnt bleiben soll die Unterstützung im Versorgungsbereich der Veranstaltung durch die Firma ROGATEC/Herr Ralf Barg und die Firma Anheuser-Busch InBev/Herr Sven Belikov.

Last but not least: Das Lob der Angereisten für ein tolles Turnier ist für alle Beteiligten der schönste Lohn! Dank allen Helfern, die dieses ermöglicht haben.

Hier die Platzierungen (1.-3.Platz) der Warnemünder und Rostocker Teilnehmer:

Jugend A

50 Kg/ 1.Platz – Moritz Langner ( PSV Rostock )

Jugend B

34 Kg/1.Platz – Antony Nitzschner ( PSV Rostock )

38 Kg/2.Platz – Lenny Mantau ( SV Warnemünde e.V. 1949 )

42 Kg/2.Platz – Florian Wiesemann ( PSV Rostock )

46 Kg/1.Platz – Fabian Wiesemann ( PSV Rostock )

58 Kg/1.Platz – Philipp Nguyen Ho ( SV Warnemünde e.V. 1949 )

58 Kg/2.Platz –Friedrich Schliemann ( SV Warnemünde e.V. 1949 )

63 Kg/1.Platz – Max Marten Lüttge ( SV Warnemünde e.V. 1949 )

Weibliche Jugend

31 Kg/3.Platz – Pia Nitzschner( SV Warnemünde e.V. 1949 )

34 Kg/1. Platz – Antonia Rufer( SV Warnemünde e.V. 1949 )

49 Kg/3.Platz –  Romy Püschel ( SV Warnemünde e.V. 1949 )

Die kompletten Resultate gibt es unter „liga-db.de“.

Hans Wittkowski, Abteilungsleiter Ringen im SV Warnemünde e.V.