Am 22. Juni 2019 findet in der Rostocker OSPA-Arena die diesjährige Landesmeisterschaft im Rollstuhlbasketball des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. statt. Ausrichtender Verein ist der PSV Rostock e.V.

Collage: VBRS M-V / Steffi Wunderl

Rollstuhlbasketball gehört im Parasport zu den traditionsreichsten und attraktivsten Sportarten. In M-V nehmen am Spielbetrieb Basketballteams aus Schwerin, Rostock, Greifswald und Stralsund statt. Einige von ihnen haben sich in den letzten Jahren im Ligaspielbetrieb des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes etablieren können. Nachwuchsteams gibt es in Rostock und Schwerin, von denen die Schweriner seit Jahren im Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“
Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich vertreten.

Um die Meisterschale kämpfen in diesem Jahr nachfolgende Teams:

  • Argus Schwerin
  • Greifswalder Wikinger
  • MFZK Schwerin
  • Nordic Bulldogs
  • Rolling Chairs Isernhagen
  • Stralsund Pirates

Zur Eröffnung um 10:00 Uhr hat sich u.a. der Präsident der Bürgerschaft der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Dr. Wolfgang Nitzsche, angekündigt. Die Vorrunde wird in 2 Gruppen ausgetragen. Nach der Mittagspause um 13:45 Uhr finden dann die Halbfinals statt. Anschließend geht es um die Platzierungen. Gegen 15:00 Uhr wird zum Endspiel angepfiffen und um 16:00 Uhr findet die Siegerehrung statt.

Presseteam VBRS M-V e.V.