Die ROSTOCK SEAWOLVES eröffnen die neue Saison 2021/2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am Freitag, den 17. September um 19:30 Uhr beim Erstliga-Absteiger RASTA Vechta. Zum zweiten Mal nach 2018 eröffnen sie die Saison in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Eine Woche später spielen sie erneut auswärts; am 24. September um 19:30 Uhr sind sie beim amtierenden ProA-Vizemeister Bayer Giants Leverkusen zu Gast.

„Der Auftakt mit Auswärtsspielen beim BBL-Absteiger RASTA Vechta und Vizemeister BAYER GIANTS Leverkusen ist alles andere als einfach, jedoch freuen wir uns sehr, dass es bald wieder losgeht in der ProA“, sagt der Sportliche Leiter Jens Hakanowitz. „Wir freuen uns ganz besonders auf die Spiele gegen Itzehoe als langjährigen Weggefährten und das Vorweihnachtsspektakel am 23. Dezember gegen Jena.“

Das erste SEAWOLVES-Heimspiel der neuen Spielzeit steht am Sonnabend, den 2. Oktober um 19:30 Uhr auf dem Kalender. Dann empfangen die Wölfe die Tigers Tübingen in der StadtHalle Rostock.

Insgesamt haben die Wölfe 16 Heimspiele in der kommenden Saison. Das letzte Spiel der Hauptrunde findet am Sonnabend, den 9. April gegen Karlsruhe in der StadtHalle Rostock statt.

„Wir freuen uns auf die neue Saison, auch wenn es der Auftakt bei den zwei Aufstiegsaspiranten Vechta und Leverkusen in sich hat und ein schwerer Spielplan auf uns wartet“, sagt Cheftrainer Christian Held. „Leider ist es etwas unglücklich, dass wir das einzige Team sind, dass am 25. Dezember auswärts spielen muss – und dann noch in Karlsruhe. Auch der Doppelspieltag Mitte Januar mit einem Auswärtsspiel in Trier und weniger als 48 Stunden später zu Hause gegen Bremerhaven stellt eine besondere Herausforderung für uns dar.“

  • Der gesamte Spielplan der ROSTOCK SEAWOLVES ist einsehbar: https://seawolves.de/seawolves/spielplan-2021-2022
  • Alle Spiele werden kostenfrei auf sportdeutschland.tv übertragen.
  • Alle Heimspiele der ROSTOCK SEAWOLVES werden in der StadtHalle Rostock ausgetragen. Über Tickets und Dauerkarten für die neue Saison informieren wir Ende Juli.

Quelle: Rostock Seawolves e.V.